in Kooperation mit
Flugsportzentrum Bautzen

Flugsportzentrum Bautzen

SLW-Sport mit 600 Kilo zertifiziert

Der Eurostar SLW-Sport hat die Zulassung für 600 Kilogramm Abfluggewicht erhalten. Die Auflastung macht die Version besonders für Flugschulen und Vereine interessant. Bis Ende Oktober gibt es ein besonderes Angebot für Kaufinteressenten.

Der UL-Flugzeugbauer Flugsportzentrum (FSZ) Bautzen hat bekannt gegeben, dass der Deutsche Aero Club (DAeC) den Eurostar SLW-Sport mit 600 Kilogramm MTOW zertifiziert hat. Nachdem Mitte Juni die Prüfdokumentation vom Prüfer des DAeC-Luftsportgerätebüros erfolgreich abgeschlossen worden war, wurde noch im selben Monat die abschließende Überprüfung für die Musterzulassung am Standort Kamenz beim Flugsportzentrum Bautzen durchgeführt. Dazu ermittelten die Prüfer das aktuelle Leergewicht und weitere Daten des UL-Tiefdeckers. Anfang September ging die Musterzulassungsurkunden für den Eurostar SLW-Sport (600 Kilogramm MTOW) nach Bautzen. Ein neues Gerätekennblatt wurde am 10. September veröffentlicht.

Der in Gemischtbauweise aus Metall und Composite hergestellte Tiefdecker mit Kreuzleitwerk und Bugradfahrwerk ist nicht zuletzt durch die Auflastung auch für Flugschulen und Vereine noch attraktiver geworden. Der Eurostar SLW-Sport erreicht bei maximaler Dauerleistung eine Geschwindigkeit von 215 Stundenkilometern, die Manövergeschwindigkeit liegt bei 176 km/h. Als Mindestgeschwindigkeit sind im Gerätekennblatt 80 Stundenkilometer angegeben.

Für alle Bestellungen bis Ende Oktober dieses Jahres bietet das FSZ Bautzen ein besonderes Angebot: Die Basisversion mit Mode-S-Transponder ist flugfertig für 109.167 Euro (plus Mehrwertsteuer) zu haben. Die Business-Version mit Dreiblatt-Verstellpropeller, Funkgerät und Avionik von Funke sowie Wasserthermostat, elektrischer Querrudertrimmung, Positionslichtern in den Winglets und einer zweifarbigen Lackierung in Standardfarben mit Sonnenschutz kostet 115.309 Euro (plus Mehrwertsteuer).