in Kooperation mit
L. Streit, Aerospool

Aerospool

WT-9 Dynamic hebt mit 600-Kilo ab

Der slowakische Ultraleichtflugzeugbauer Aerospool hat die Zulassung für die WT-9 Dynamic erhalten. Preis und Umrüstungsoptionen für bereits ausgelieferte ULs sind noch nicht bekannt.

Nach mehreren 600-Kilo-Zulassungen in der UL-Szene hat nun auch der slowakische Hersteller Aerospool nachgezogen. Das Flaggschiff der osteuropäischen Firma, die WT-9 Dynamic, ist jetzt ebenfalls mit einer Abflugmasse von 600 Kilogramm zertifiziert. Das gab der deutsche Musterbetreuer Hannes Zimmermann aus Schwäbisch Gmünd in einer Pressemitteilung bekannt. Seine Firma ISS-AVIATION vertreibt das Hochleistungs-UL in Deutschland und in der Schweiz.

Für die 600-Kilo-Version wird ein Basispreis von rund 130.300 Euro (brutto) angegeben. „Welche Umrüstungsmöglichkeiten für die seit 2001 ausgelieferten Dynamic-ULs bestehen, werden wir jetzt erstmal prüfen“, betonte Zimmermann. Für das Jahr 2020 habe man bereits 15 Aufträge, die alle als 600-Kilo-Version ausgeliefert werden sollen.

Die WT-9 Dynamic gehört zu den leistungsstärksten ULs auf dem Markt. Das Luftsportgerät wurde von Tadeáš Wala konstruiert und wird in moderner Faserverbundbauweise bei der Firma Aerospool in Prievidza in der Slowakei gebaut.

Lieferbar ist die WT-9 Dynamic sowohl mit Festfahrwerk als auch in einer Version mit Einziehfahrwerk. Das UL ist auch für den Schleppbetrieb zugelassen. Kunden können außerdem zwischen Dreiblatt-Festpropeller und Verstell-Propeller wählen. Die WT-9 Dynamic ist zudem seit 2004 mit Winglets ausgestatte, die die Querstabilität, das Überziehverhalten und die Querruderkräfte verbessern, so der slowakische Hersteller.

Ultraleicht Ultraleicht Zulassungsstatistik 2019 UL-Branche im Aufwind

2019 war ein gutes Jahr für die UL-Branche: Bei den Neuzulassungen der...