in Kooperation mit

Medical-Service für Piloten

Direkt beim Fliegerarzt landen

Foto: Holland-Moritz

Vom Cockpit direkt in die Arztpraxis: Am Flugplatz Bonn/Hangelar können Piloten in den Räumlichkeiten der Flugschule ATC jetzt ihr Medical auffrischen. Auch an anderen Plätzen bieten Fliegerärzte ihren Service an.

Die Fahrt mit dem Auto zum Fliegerarzt dürfte für die meisten Piloten kaum mehr als eine Pflichtübung sein. Wie wäre es, zum nächsten Medical-Termin einfach zu fliegen? Am Flugplatz Bonn/Hangelar (EDKB) ist genau das jetzt möglich. In den Räumlichkeiten der Flugschule ATC bietet Fliegerärztin Barbara Lorenz jetzt nach vorheriger Absprache Termine für das Medical der Klassen 1 und 2 sowie für den LAPL an – auf Wunsch auch am Wochenende. Die Flugschule ist direkt im Towergebäude untergebracht, wo ein Raum eigens für fliegerärztliche Untersuchungen eingerichtet ist.

Auch an anderen Plätzen profitieren Piloten vom Service engagierter Fliegerärzte.

Kennen Sie noch weitere Flugplätze, an denen Piloten direkt zur Medical-Untersuchung landen können? Dann schreiben Sie uns an redaktion (at) aerokurier.de, damit wir diesen Artikel erweitern können.

Beliebte Artikel Cirrus Lufttüchtigkeitsanweisung für den Vision Jet Augsburg Air Service Neuer Lack für Lufthansa-Citation
Kiosk-Suche
Anzeige
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)