in Kooperation mit

Nun auch in Europa

Garmin G5 erhält STC durch die EASA

Mit der Zertifizierung durch die Europäische Luftfahrtbehörde ist die Installation des Garmin G5 in vielen Flugzeugmustern erlaubt.

Die Liste mit den freigegebenen Maschinen (Approved Model List) umfasst hunderte Modelle der zivilen Luftfahrt. Das Garmin G5 kann in diesen Flugzeugen anstelle des künstlichen Horizonts oder des Wendezeigers einbaut werden, da es laut STC diese Funktionen komplett übernehmen darf. Darüber hinaus ist das G5 als alternatives Anzeigeinstrument für Flughöhe, Fluggeschwindigkeit und Vertikalgeschwindigkeit zugelassen. Ebenso werden der GPS-Track und die Geschwindigkeit über Grund dargestellt. Mit einem Drehknopf kann die Einstellung des barometrischen Drucks (QNH) aktualisiert werden und Flughöhen sind vorwählbar. Das G5 ist für den Einsatz auf VFR- wie IFR-Flügen zertifiziert.

Angeschlossen wird das G5 an das Bordnetz. Bei einem Ausfall sorgt eine interne Batterie für den weiteren sicheren Betrieb bis zu vier Stunden. Im Display informiert eine Anzeige über die Kapazität des internen Akkus.

Angeboten wird das Gerät in den USA über autorisierte Garmin-Händler zum Preis von 2149 Dollar, inklusive WAAS-fähigem GPS für 2499 Dollar. Eine entsprechende Zertifizierung durch die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA liegt bereits seit Juhli 2016 vor.

Top Aktuell DipStick Spritkontrolle leicht gemacht
Beliebte Artikel Neue Zentrale für Air Store Baubeginn bei AIR Avionics MT-Propeller Neunblatt-Prop geht in die Testphase
Kiosk-Suche
Anzeige
Aerokurier Stellenangebote BHS Helicopterservice stellt ein Sales Manager & Head of Ground Operations (m/w/d) Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2 Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)