in Kooperation mit
Garmin

Avionik

Neuer Alleskönner von Garmin

Mit dem GI 275 hat Garmin sein neuestes Multifunktionsinstrument vorgestellt. Das System wurde bereits von der FAA zertifiziert.

Der US-amerikanische Avionik-Hersteller Garmin präsentiert sein neuestes Fluginstrument, das Garmin GI 275. Dabei handelt es sich um ein sehr leistungsfähiges elektronisches Instrument, das die bisherigen primären Fluginstrumente im Cockpit direkt ersetzen kann, so der Avionik-Spezialist.

Das GI 275 soll die primären Fluginstrumente im Cockpit ersetzen und eignet sich auch als Standby für eine Reihe von Glas-Flugdisplays. Nach Herstellerangaben kann es als 4-in-1-Fluginstrument genutzt werden, indem es eine Vielzahl von Instrumenten ersetzt, einschließlich eines Fluglageanzeigers, eines Flugrichtungsanzeigers (ADI), eines Kursanzeigers (CDI), eines horizontalen Lageanzeigers (HSI) und eines Triebwerküberwachungssystems (EIS). Über die traditionelle Fluginstrumentenanzeige hinaus bietet das GI 275 multifunktionale, displayähnliche Funktionen wie Verkehr, Wetter, Gelände, SafeTaxi-Flughafendiagramme, optionale Synthetic Vision Technology (SVT) und mehr. Das System ermöglicht außerdem eine drahtlose Übertragung von Luftfahrtdatenbanken und die drahtlose Flugplanübertragung via Bluetooth, wenn das GI 275 mit einem GPS 175, GNC 355 oder GNX 375 verbunden ist. Zusätzliche drahtlose Funktionen beinhalten die gemeinsame Nutzung von GPS-Positions- und Backup-Fluglageninformationen mit Garmin Pilot.

Das GI 275 ist leicht und kompakt und wurde bewusst so konzipiert, dass es die Vorteile der üblichen 3,125-Zoll-Fluginstrumentgröße nutzt, die Installationszeit reduziert und das vorhandene Flugzeugpanel bestehen lässt. Das Gerät hat die Zulassung der Federal Aviation Administration (FAA) erhalten und ist ab sofort für den Einbau in über 1000 ein- und mehrmotorige Muster verfügbar.