in Kooperation mit
Avieur

Neuer Betreiber

Lift Holding übernimmt Showroom Avieur

Seit dem Jahreswechsel gehört der European Aviation Showroom "Avieur" am Flugplatz Eisenach-Kindel zur Lift Holding GmbH. Am Konzept will der neue Eigentümer festhalten und das Veranstaltungsangebot ausbauen.

Mit mehreren Fly-ins und Messeveranstaltungen hatte Avieur in den vergangenen Jahren erste Versuche unternommen, am Verkehrslandeplatz Eisenach-Kindel in der Mitte Deutschlands einen Treffpunkt für die Allgemeine Luftfahrt zu etablieren.

Mit dem Jahreswechsel kam für den European Aviation Showroom Avieur auch der Eigentümerwechsel. Seit dem ersten Januar 2020 gehört Avieur zur Lift Holding GmbH. Unter diesem Dach sind bereits die Hersteller Flight Design, Rotorvox und Horten Aircraft sowie eine Tragschrauber-Flugschule organisiert. Geschäftsführer der Lift Holding ist Sven Lindig.

Aktuell und in Zukunft kümmert sich René Pilz als Venue-Manager um die Belange des Showrooms und übernimmt darüber hinaus die Kundenbetreuung. Neben den bisher bestätigten Fly-In-Terminen am 22. August und am 10. Oktober ist zukünftig auch ein monatlich stattfindender Pilotenstammtisch mit Gastvorträgen in Vorbereitung. Das erste Fly-in für dieses Jahr war für den 25. April geplant, musste aber Corona-bedingt abgesagt werden.

Avieur
René Pilz ist für die Betreuung von Avieur zuständig.

Die neuen Eigentümer halten am ursprünglichen Konzept fest, Hersteller und Marken der Luftfahrt an einem Ort zu präsentieren, der nicht nur zentral in Deutschland, sondern auch zentral in Europa gelegfen ist. Darüber hinaus soll ein neuer Begegnungsraum für alle Luftfahrtinteressierten geschaffen werden.

Die Halle, in der sich der Showroom befindet, wurde ebenfalls übernommen und wird unter dem Namen Flugraum4 als Location für Großveranstaltungen, auch über die Luftfahrtbranche hinaus, genutzt. Der Luftfahrt-Showroom soll für interessierte Kunden und Besucher weiterhin geöffnet bleiben.

Luftsportjugend
Im August 2019 fand das erste "Jugend fliegt"-Event der DAeC-Luftsportjugend bei Avieur statt.

Der bisherige Avieur-Betreiber Sven Schlothauer hatte in den vergangenen Jahren in Eisenach mehrere Unternehmen von einer dauerhaften Präsenz überzeugt, darunter der Pilot Shop SkyFox, Bose und Jeppesen. Bei den Veranstaltungen waren zudem Unternehmen wie Garmin oder SkyNavPro mit Vorträgen vertreten.

"Wir haben erstmal zugesagt, uns weiter zu beteiligten und werden dann entscheiden, ob wir dauerhaft bleiben", kommentierte SkyFox-Geschäftsführer Kostja Dümke seine Position zu den Veränderungen. Auch Bose ist eher zurückhaltend mit Aussagen, wie das Engagement in Eisenach in Zukunft aussieht. "Wir schauen uns die erste Veranstaltung an und entscheiden dann", sagte Matthias Köhler, Commercial Airline & Aviation OEM Business Development Manager von Bose, auf aerokurier-Nachfrage. "Wir wollen den neuen Betreibern eine Chance geben." Ähnlich sieht es auch Fabian Kienzle, Aviation Sales Manager Central, Eastern Europe and Nordics bei Garmin. "Was Veranstaltungen angeht, kann ich mir eine Beteiligung gut Vorstellen, aber eine dauerhafte Präsenz in Eisenach sehe ich für uns vorerst nicht."