in Kooperation mit
KleinVision

Fliegendes Auto aus der Slowakei

Zukunftsvision Fliegendes Auto aus der Slowakei

Die slowakische Firma KleinVision sorgt mit einem Flugauto namens Aircar für Aufsehen. Der Hersteller verspricht eine Reichweite von 1000 Kilometern und eine Geschwindigkeit von bis zu 200 km/h.

Mit dem Aircar hat die slowakische Firma KleinVision einen Zwitter aus Flugzeug und Auto vorgestellt. Nahe dem Firmensitz, in Piestany, absolvierte das futuristisch anmutende Fluggerät bereits Ende Oktober seinen Erstflug, das meldete KleinVision in einer Pressemitteilung.

Das Aircar soll in der Luft eine Spitzengeschwindigkeit von 200 km/h erreichen. Ein BMW-Motor mit 140 PS treibt einen Druckpropeller zwischen Cockpit und Doppelleitwerksträgern an. Dabei verbrennt der Motor 18 Liter Benzin pro Stunde, so der Hersteller. Die Reichweite wird von KleinVision mit 1000 Kilometern angegeben. Das Aircar soll bei einem Leergewicht von 1100 Kilogramm Platz für zwei Personen bieten, die Zuladung beträgt nach Angaben des Herstellers 200 Kilogramm.

Per Knopfdruck kann das Flugauto in drei Minuten automatisch vom Straßen-Modus in den Flug-Modus umgestellt werden. Dabei werden zwei seitlich eingebaute Tragflächen automatisch ausklappt und das Leitwerk hinter der Kabine ausgefahren.

Bei seinem Jungfernflug startete das Aircar für zwei kurze Flüge und erreichte eine Höhe von rund 450 Metern. Start und Landung verliefen nach Angaben des Herstellers problemlos. Ein Video des Fluges ist auf der unter anderem Website von KleinVision zu sehen.

Innerhalb des kommenden halben Jahres ist die Fertigstellung eines weiteren Modells mit einem 300-PS-Triebwerk geplant. KleinVision meldet außerdem, dass es bereits einen Interessenten für das Flugauto gebe.