in Kooperation mit
Themen-Special
Corona-Shutdown: Die Krise und die Luftfahrt
EuropeanRotors International Press Conference Bildrechte: Messe Friedrichshafe

Wegen Corona

European Rotors auf 2021 verschoben

Die für November geplante Helikoptermesse European Rotors in Köln wird wegen der Corona-Pandemie auf den 16. bis 18. November 2021 verschoben. Die Organisatoren entwickeln bereits ein Konzept für digitale Formate.

Bis zuletzt hatten sich die Organisatoren optimistisch gezeigt, dass die Koelnmesse vom 10. bis zum 12. November 2020 erstmals zum Treffpunkt der internationalen Drehflügler-Branche wird. Das Hygienekonzept stand, mehr als 100 Aussteller hatten zugesagt und ein umfangreiches Konferenz- und Schulungsprogramm war ebenfalls ausgearbeitet. Sogar an die Außenlandegenehmigungen für die Hubschrauber, die in der Kölner Messehalle 8 ausgestellt werden sollten, wurde gedacht. "Unsere Messe im November wird definitiv stattfinden", hatte Dr. Frank Liemandt, Leiter der European Rotors, noch im Sommer verlauten lassen. Für die Planung ist die Messe Friedrichshafen verantwortlich, die als Ausrichter der AERO über langjährige Erfahrung und beste Kontakte in der Luftfahrt verfügt. Als Partner ist auch die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) mit an Bord, die ihren Sitz ebenfalls in Köln hat.

Neuer Termin: 16. bis 18. November 2021

Nun muss der Initiator, die European Helicopter Association (EHA), den Branchentreff mit Blick auf die Corona-Pandemie wenige Wochen vor dem Startschuss um ein Jahr verschieben. Neuer Termin für die European Rotors ist der 16. bis 18. November 2021. "Die Tatsache, dass die Covid-19-Fälle in fast ganz Europa wieder so stark ansteigen, hat zu einem negativen Dominoeffekt geführt", sagt Peter Möller, Präsident der EHA, in einer Pressemitteilung. Zur Begründung heißt es, dass viele europäische Länder und Regionen – Schlüsselmärkte für die Messe – zu Risikogebieten erklärt wurden. Viele Teilnehmer könnten deshalb aufgrund der Quarantäne- und Reisebestimmungen nicht nach Deutschland reisen. Zudem fühlten sich die Ausrichter der European Rotors für die Sicherheit und Gesundheit der Aussteller und Besucher verantwortlich. Peter Möller: "Schweren Herzens müssen wir nun nach all der geleisteten Arbeit und trotz des überwältigend positiven Feedbacks und der großartigen Unterstützung aus der gesamten Branche gemeinsam diese schwerwiegende Entscheidung treffen."

Online-Programm statt Messetreff

Auch die EASA äußert ihr Bedauern über die Verschiebung der Messe. Die Weiterbildungsveranstaltungen der Rotorcraft- und VTOL-Fachkonferenz müssen ebenfalls verschoben werden. Allerdings wird die EASA Teile des Konferenzprogramms sowie einige Veranstaltungen der European Rotors in digitaler Form bereitstellen. "Es ist außerordentlich bedauerlich, dass die European Rotors ihre Premiere nicht wie geplant im Jahr 2020 haben wird, wir müssen aber die Realitäten der COVID-19-Situation anerkennen", erklärt David Solar, Leiter VTOL bei der EASA. "Wir hoffen dennoch, dass viele Interessierte an den virtuellen Veranstaltungen und Diskussionen teilnehmen werden, die online stattfinden."

Messeleiter Dr. Frank Liemandt teilt mit: "Bis zum Schluss waren wir davon überzeugt, dass wir die Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus bewältigen würden. Wir wollen aber alle Angehörigen der europäischen Rotorcraft- und VTOL-Branche zusammenbringen, und das ist momentan einfach nicht möglich. Daher freuen wir uns darauf, die Rotorcraft- und VTOL-Community nächstes Jahr vom 16. bis 18. November in Köln begrüßen zu dürfen. Wir werden mit unserem Partner Messe Friedrichshafen mit aller Kraft daran arbeiten, die Premiere im Jahr 2021 zu einem großen Erfolg werden zu lassen. Bis dahin werden wir Teile des Messeprogramms in eine Online-Version bringen, wobei wir mit dem ersten ursprünglichen Messetag am 10. November 2020 beginnen und dann weitergehen werden, um der Community fachrelevante Inhalte zur Verfügung zu stellen. Genauere Einzelheiten werden in Kürze bekannt gegeben."

European Rotors
Neuer Termin für die Messe ist der 16. bis 18. November 2021.
Das könnte Sie auch interessieren
Flugbetrieb
Flugzeuge
Fluggeräte
Fluggeräte