in Kooperation mit

Vierblattpropeller von MT

Neuer Propeller für die PA-46

MT Propeller hat die Zulassung für seinen neuen Vierblattpropeller MTV-14-B/195-30b für die Piper PA-46 erhalten.

Der neue Propeller aus Verbundwerkstoffen wurde sowohl von der amerikanischen FAA als auch von der europäischen EASA zertifiziert. Nach Angaben des Herstellers soll durch die neue Konstruktion die Startstrecke um fünf Prozent  sinken, die Steigleistung um bis zu zehn Prozent steigen und die Reisegeschwindigkeit um etwa fünf Knoten höher sein. Darüber hinaus soll die Geräuschentwicklung deutlich geringer ausfallen. Damit erfülle die einmotorige PA-46 die Anforderungen an den erhöhten Schallschutz in Deutschland. Die Vibrationen des Props sollen ebenfalls deutlich geringer ausfallen. Durch metallbeschichtete Kanten soll die Anfälligkeit für Dellen sinken und die Möglichkeit für Reparaturen gegeben sein.

Die bayerische MT Propeller baut seit 30 Jahren Propeller und hat nach eigenen Angaben in Europa einen Marktanteil von 90 Prozent und in den USA von 30 Prozent. Weltweit befinden sich 18.000 Propeller von MT im Einsatz. 

Top Aktuell Nach Thomas Cook-Pleite A380 von Malaysia und Hi Fly holen Urlauber ab
Beliebte Artikel Nachhaltige Luftfahrt Zeppelin NT soll CO2-neutral werden Führungswechsel Bart Slager ist neuer CEO von Stemme
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Beauftragter für Luftaufsicht (BfL) in EDFC (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Fliegen Sie dort, wo manche Urlaub machen OFD sucht Pilot für BN-2/GA-8/C-172 DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D)
Anzeige
Kiosk-Suche