in Kooperation mit

Verein für historische Flugzeuge

Quax-Flieger eröffnen die Saison

Foto: pm

Die Quax-Flieger haben mit dem traditionellen Ausmotten am Flugplatz Bienenfarm die Flugsaison 2019 eröffnet. Nahe Berlin sind derzeit viele Raritäten des Vereins für historische Flugzeuge aus ganz Deutschland zu sehen.

Strahlend blauer Himmel und eine saftig-grüne Graspiste – mehr brauchen die Quax-Flieger zum Start in die Flugsaison 2019 nicht. Zum traditionellen Ausmotten am Flugplatz Bienenfarm nahe Berlin haben sie von beidem genug. Zwar hatten die Piloten am ersten Tag mit starkem Wind und Böen zu kämpfen. Am zweiten Tag hat sich der Wind aber weitgehend gelegt, sodass auch die seitenwindempfindlichen Taildragger abheben können. Zu sehen sind in Bienenfarm viele Raritäten der Quax-Flieger wie Fw 44 Focke-Wulf Stieglitz, Boeing Stearman, MH.1521 Broussard, Pützer Elster, Bölkow BO 208 Junior, North American T-6, Piper Cub und viele andere.

Ein Neuzugang unter den Quax-Fliegern, die einsitzige Stark Turbulent, muss jedoch vorerst noch am Boden bleiben, da die Seitenruderbeschläge kurzfristig ausgetauscht werden müssen. „Wir warten stündlich auf die Ersatzteile“, sagt Flugzeug-Pate Matthias Hanisch. Wenn die von einem Vereinsmitglied selbst angefertigten Seitenruderbeschläge samt Ruder montiert sind, kann auch der Spornrad-Neuzugang in die Saison 2019 starten.

Top Aktuell Cirrus Aircraft SR20 als Trainer-Version vorgestellt
Beliebte Artikel Nachrichten für Luftfahrer Flugbeschränkung während Oktoberfest „Jugend fliegt“ in Eisenach-Kindel Fußgängern Lust aufs Fliegen machen
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Beauftragter für Luftaufsicht (BfL) in EDFC (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Fliegen Sie dort, wo manche Urlaub machen OFD sucht Pilot für BN-2/GA-8/C-172 DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D)
Anzeige
Kiosk-Suche