in Kooperation mit
RS Helikopter GmbH

VA250: Neuer UL-Hubschrauber von der RotorSchmiede.

Rotorschmiede VA250 Neuer UL-Hubschrauber „made in Germany“

VA250 heißt der neue UL-Hubschrauber der RotorSchmiede. Der Doppelsitzer mit Koaxial-Rotor bietet einige Besonderheiten, verspricht der Hersteller.

Nach dem UL-Einsitzer VA115 präsentiert die RS Helikopter GmbH aus München – besser bekannt als RotorSchmiede – einen zweisitzigen Koaxial-Hubschrauber mit geschlossener Kabine für die UL-Klasse. Die VA250 bietet ein Side-by-Side-Cockpit mit guter Rundumsicht. Im 120 Liter großen Gepäckfach für 30 Kilogramm Zuladung können bei ausgehängter Klappe auch sperrige Güter transportiert werden. Die maximale Abflugmasse beträgt 550 Kilogramm, leer soll der Hubschrauber 260 Kilogramm wiegen. Explizit erwähnt der Hersteller die Fähigkeit der VA250, dank ausgeklügelter Motorkühlung zeitlich unbegrenzt hovern zu können. Zum Einsatz kommt der Zweitakt-Dreizylinder H 37 von Hirth Engines (91 PS/67 kW), spätere Änderungen sind möglich. Durch das koaxiale Rotorsystem ohne Heckrotor soll die VA250 besonders effizient sein. Die Rotorblätter werden aus CFK gefertigt. Die VA250 soll sich für Schulung und Arbeitseinsätze gleichermaßen eignen. Der Beginn der Flugerprobung steht kurz bevor.