in Kooperation mit
Robinson Helicopters

Robinson

40 Jahre R22

Im März 1979 hob der kleine Robinson zum ersten Mal ab. Seitdem ist das Muster in Serienproduktion und vor allem bei Flugschulen beliebt.

Mit dem R22 begann die Erfolgsgeschichte des 1973 von Frank Robinson – einem ehemaligen Mitarbeiter von Bell und Hughes – gegründeten Unternehmens Robinson Helicopter Company. Seit dem Erstflug sind knapp 5000 R22 gebaut worden, seit 1990 bzw. 2007 gehören auch der viersitzige Kolbenmotor-Hubschrauber R44 und dessen turbinengetriebenes, fünfsitziges Schwestermodell R66 zum Produktportfolio.

Anlässlich der Heli Expo, die am kommenden Dienstag in Atlanta beginnt, zeigt Robinson eine werksneue R22 in derselben Lackierung wie sie einst die erste R22 trug. Während das Äußere den Ursprüngen des R22 Tribut zollt, wird das Innere von moderner Avionik geprägt, darunter das Avidyne IFD 440 GPS/COM mit integriertem Wi-Fi und Synthetic Vision. Das Cockpit ist zudem mit einer Anschluss-Bar für Mobile Geräte wie iPhone oder iPad ausgerüstet.

Les Gillespie von Gardner Aviation, seit 2013 Robinson-Händler, hat den retro-lackierten Hubschrauber gekauft und wird ihn auf der Heli-Expo in Empfang nehmen.

Motorflug Hubschrauber Konner K3 Amphibien-Helikopter aus Italien

Mit dem K3 entwickelt der italienische Hersteller Konner einen...