in Kooperation mit

Red Bull Air Race 2016

Matthias Dolderer verteidigt seine WM-Führung

Der deutsche Pilot führt die Rangliste trotz vorzeitigem Aus in Chiba weiter an

Matthias Dolderer schied bei der dritten WM-Station des Jahres in Chiba in Japan in der Round of 8 aufgrund zu hoher G-Kräfte aus und musste sich mit Platz acht und drei WM-Punkten zufrieden geben. Bei den Zwischenzeiten lag Dolderer sogar noch mit über einer halben Sekunde Vorsprung vorne. In der Auftaktrunde des Tages, der Round of 14, hatte sich Dolderer gegen Petr Kopfstein aus der Tschechischen Republik durchgesetzt. Trotz des vorzeitigen Aus konnte Dolderer dennoch seine Spitzenposition im WM-Ranking verteidigen, liegt mit nunmehr 30 Zählern nach wie vor auf Rang eins vor Kirby Chambliss (USA/20) und Nicolas Ivanoff (Frankreich/19). Der Sieg in Chiba ging vor 50.000 begeisterten Fans an Lokalmatador Yoshihide Muroya.

Am Samstag, den 11. Juni, gibt es eine Highlight-Sendung auf Sport1 ab 13.00 Uhr zum Red Bull Air Race aus Chiba/Japan.

Die vierte Station der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2016 findet am 16./17. Juli in Budapest statt.

Top Aktuell AERO 2019 Kurz & knapp: Die Messenews vom Bodensee
Beliebte Artikel Sicherheit und alternative Antriebe F2: Die neue Flight-Design-Generation AERO 2019 Impressionen vom dritten Tag in Friedrichshafen
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche