in Kooperation mit
Diamond Aircraft

Pilotenakademie

Neue DA40 NG für airBaltic Training

Diamond Aircraft hat eine weitere DA40 NG an das Unternehmen airBaltic Training ausgeliefert. Es ist die achte Maschine des österreichischen Herstellers, die für airBaltic bestimmt ist.

Die Piloten-Akademie airBaltic Training hat das achte Trainingsflugzeug des österreichischen Herstellers Diamond Aircraft erhalten. Das Unternehmen airBaltic Training betreibt inzwischen sieben DA40 NG SEP (Single Engine Piston), eine DA42-VI MEP (Multi Engine Piston) und eine konvertierbare DA40/DA42 FNPT II (Flight Navigation Procedures Trainer) von Diamond Aircraft.

Pauls Cālītis, airBaltic-Chef, lobte die Zusammenarbeit mit dem österreichischen Flugzeugbauer: "Wir haben hart daran gearbeitet, den Flugschülern die Möglichkeit zu bieten, in hohem Maße von dieser modernen Technik zu profitieren und gleichzeitig von den Erfahrungen unserer professionellen Ausbilder aus erster Hand zu lernen", betonte Cālītis.

Auch Anton Shirkovskiy, Verkaufsleiter bei Diamond Aircraft in Österreich, freute sich über die achte Auslieferung an die Piloten-Akademie: "Wir freuen uns sehr, das Wachstum von airBaltic Training zu unterstützen und die Akademie weiterhin mit unseren hochmodernen und besonders sicheren Ausbildungsplattformen der Branche zu beliefern", so Shirkovskiy.

Anfang dieser Woche erhielt airBaltic Training zudem die Zertifizierung zur Einrichtung eines autorisierten Servicezentrums für Diamond Aircraft am internationalen Flughafen Liepāja. Die Piloten-Akademie airBaltic Training wird im Jahr 2021 zwei weitere einmotorige DA40 NG Trainingsplattformen von Diamond Aircraft erhalten. Das Unternehmen hat derzeit auch den Bewerbungsprozess für neue Flugschüler in den Jahren 2020 und 2021 eröffnet.