in Kooperation mit

Neuentwicklung

Erprobung eines 7-Blatt-Propellers hat begonnen

Das bayrische Unternehmen stellt den ersten 7-Blatt-Propeller in Composite-Bauweise für Flugzeuge der allgemeinen Luftfahrt vor. Nach Abschluss der aktuellen Ausdauertests steht einer Zertifizierung nichts mehr im Wege.

Die bisherigen Tests, insgesamt acht Flüge mit fünf Stunden Flugzeit, beinhalteten eine Überprüfung der allgemeinen Funktion, der Leistungsausbeute und der Lärmemissionen. Die Ergebnisse sind laut Hersteller vielversprechend. Als Erprobungsflugzeug diente eine Piper Cheyenne, die mit Motoren des Typs PT6A-135A von Pratt & Whitney Canada ausgestattet war.

Zusätzlich befindet sich MT-Propeller in Gesprächen mit Motorenherstellern um die Zertifizierung weiter voranzutreiben und gleichzeitig eine optimale Integration des 7-Blatt-Propellers in bestehende und zukünftige Antriebe sicherzustellen.

Das Unternehmen wurde 1981 von Ingenieur und Testpilot Gerd Mühlbauer gegründet. Der Firmensitz befindet sich am Flugplatz Straubing-Wallmühle. Weltweit sind über 18.000 Modelle von MT-Propeller im Einsatz, die auf eine Gesamtdienstzeit von über 130 Millionen Flugstunden kommen.

Top Aktuell Jubiläum Gedenkflug: 70 Jahre Berliner Luftbrücke
Beliebte Artikel Event auf dem Altiport Quest Kodiak kommt nach Courchevel P2006T MkII Tecnam liefert Zweimot nach Australien
Aerokurier Stellenangebote Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w)
Anzeige