in Kooperation mit

Neuausrichtung

Helitec wird zu Air Lloyd

Die Helitec Helicopter Technik GmbH heißt neu Air Lloyd Aerotechnics GmbH. Das Unternehmen modernisiert sich und möchte mit der neuen Namensgebung auch dem erweiterten Leistungsspektrum gerecht werden.

Das Firmenjubiläum zum 30-jährigen Bestehen nahmen die Gesellschafter der Helitec Helicopter Technik GmbH zum Anlass, den Namen und das Erscheinungsbild des Unternehmens grundlegend zu verändern. „Die Zukunft und der Anspruch des Unternehmens wurden neu definiert“, erklärte Geschäftsführer Wilbert Schmitz anlässlich der Einweihung der neuen Geschäftsräume und Werfthallen am Flugplatz Kassel-Calden. „Unsere Vision der Unternehmensentwicklung manifestiert sich nicht nur durch die futuristische und moderne Architektur des im März bezogenen Standorts, sondern wird durch die neue Namensgebung und das frische Erscheinungsbild der Corporate Identity klar und authentisch zum Ausdruck gebracht“.

Transparenz: Die Arbeitsabläufe sollen sowohl für Kunden als auch für die Mitarbeiter offen und einsehbar sein. Foto und Copyright: Air Lloyd Aerotechnics GmbH

Die Architektur soll einen eindeutigen Bezug zur Luftfahrt herstellen und einen modernen, transparenten Industriezweckbau entstehen lassen. Die Vorgaben an den Architekten Michael Schattan waren, dass die Arbeitsabläufe für den Kunden und die Mitarbeiter offen und einsehbar sein sollten, sowie ein adäquates Arbeitsumfeld zu gestalten, dass die Voraussetzung schafft, höchste Qualität zu liefern und dies für den Kunden erlebbar zu machen. Die Investitionsentscheidung am Standort Kassel-Calden habe man bewusst getroffen, um den Mitarbeitern in der Region attraktive und moderne Arbeitsplätze bieten zu können, so Schmitz.

Angebotserweiterung: Mit dem neuen Namen möchte das Unternehmen auch das erweiterte Angebot zum Ausdruck bringen. Foto und Copyright: Air Lloyd Aerotechnics GmbH

Das Tätigkeitsfeld und die Kompetenzen des Unternehmens haben sich in den letzten Jahren vom reinen Instandhaltungsbetrieb für Hubschrauber kontinuierlich erweitert. Das Leistungsspektrum wird nun durch den Namenszusatz klar zum Ausdruck gebracht und ist zugleich Anspruch und Vision für die weitere strategische Ausrichtung des Unternehmens. Bereits heute werden am Standort Ganderkesee – neben der Instandhaltung von Hubschraubern – Flächenflugzeuge bis 5,7 Tonnen betreut. Diese Angebotserweiterung steht jetzt auch für Kassel-Calden sowie für die weiteren Standorte in Berlin-Schönhagen, Halle-Oppin und Bonn-Hangelar an. Darüber hinaus bietet das Tochterunternehmen AIS (Aviation Information und Services GmbH) in seiner Luftfahrtechnikerschule die Technikerausbildung für die Passagierflugzeuge Airbus A300, A319, A350, verschiedene Muster von Embraer und auch auf diversen Hubschraubermustern an. „Der Firmenname Helitec Helicopter Technik hat dem heutigen Leistungsspektrum, als auch der zukünftigen Ausrichtung der Geschäftsbereiche nicht mehr entsprochen. So war es für uns naheliegend, eine gemeinsame starke Marke mit einer hohen Marktwahrnehmung und Präsenz für beide Unternehmen zu schaffen. Als Basis für die Namensgebung wurde auf den in der Luftfahrtbranche bekannten, traditionsreichen und positiv besetzten Markennamen des Schwesterunternehmens Air Lloyd zurückgegriffen“, so Schmitz. Die Air Lloyd Deutsche Helicopter Flugservices GmbH mit Hauptsitz am Flugplatz Bonn-Hangelar bietet mit ihrer über 55-jährigen Firmengeschichte ein sehr weites Leistungsspektrum im B2B- als auch im B2C-Bereich an. Die Geschäftsbereiche umfassen den Handel mit Neu- und Gebrauchthubschraubern, die Vercharterung, die Durchführung von Eventflügen, die Beförderung von Personen und Frachten, sowie die Überwachung von Pipeline- als auch von Hochspannungsleitungen. Die Flugschule von Air Lloyd bietet die Ausbildung von Privat- und Berufspiloten, Type-Ratings und Spezialausbildung auf Simulatoren an.

Top Aktuell Cirrus Aircraft SR20 als Trainer-Version vorgestellt
Beliebte Artikel Nachrichten für Luftfahrer Flugbeschränkung während Oktoberfest „Jugend fliegt“ in Eisenach-Kindel Fußgängern Lust aufs Fliegen machen
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Fliegen Sie dort, wo manche Urlaub machen OFD sucht Pilot für BN-2/GA-8/C-172 DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht
Anzeige
Kiosk-Suche