in Kooperation mit

Flugdiesel

Graflight V8 soll dieses Jahr kommen

Der amerikanische Hersteller EPS beginnt nun mit der Erprobung des Motormanagements für seinen Diesel-Achtzylinder. Damit ist das Ende der langjährigen Entwicklung in Sicht. Die FAA-Zertifizierung soll inm Laufe des Jahres folgen.

Smarte Software

Elektronikspezialist Bosch liefert das Steuerprogramm für den Graflight V8, so die Bezeichnung des Dieselmotors. Das nun angelaufene Testverfahren umfasst drei Stufen. Die erste beiden finden am Boden und mit Hilfe eines Höhenteststands statt, während die letzte Phase im realen Flugbetrieb geschieht. 

„Es gibt zwar Lösungen, die die Norm von Software in der Luftfahrt DO178-B erfüllen, doch der Graflight 8 wird der erste Motor sein, der dem höheren Standard DO178-C entsprechen wird“, verkündet Michael Fuchs, CEO von EPS. „Die Bosch-Software ermöglicht die Echtzeitanalyse aller Systeme und umfasst auch erweiterte Diagnoseprogramme. Somit handelt es sich vielmehr um ein erweitertes Informationszentrum für Piloten, das dem Motor-Management der meisten modernen Automobilmotoren überlegen ist.“

Nach erfolgreichem Abschluss der Tests dürfte einer Zertifizierung durch die amerikanische Luftfahrtbehörde nichts mehr im Wege stehen. Deshalb geht EPS auch davon aus, dass die Freigabe durch die FAA noch in diesem Jahr in Angriff genommen, und mit der Produktion des Motors Ende des Jahres begonnen werden kann.

Top Aktuell Warbirds auf der Hahnweide High performance beim OTT 2019
Beliebte Artikel Ab sofort bestellbar Der FLUG REVUE Kalender 2020 ist da Tecnam beginnt mit Auslieferungen in die USA FAA-Zulassung für P2012 Traveller
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Fliegen Sie dort, wo manche Urlaub machen OFD sucht Pilot für BN-2/GA-8/C-172 Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche