in Kooperation mit
RED Aircraft GmbH

Russische Zulassung für den Dieselmotor RED A03

Dieselmotor RED A03 in Russland zertifiziert

Nach Zulassungen in Europa und den USA hat die RED Aircraft GmbH aus Adenau jetzt auch von der russischen Luftfahrtbehörde die Zertifizierung für den V-12-Dieselmotor RED A03 erhalten.

Der bereits von der EASA in Europa und der FAA in den USA zugelassene Motor wird bei RED Aircraft in Adenau in der Eifel entwickelt und produziert. Das Triebwerk eignet sich für verschiedene Flugzeugtypen. Genannt werden in einer Pressemitteilung landwirtschaftliche Flugzeuge, Schulflugzeuge wie die russische Jak 152 bis hin zu gänzlich neuen Konstruktionen wie beispielsweise die Celera 500L von Otto Aviation aus den USA. Ein wesentlicher Anlass für die jetzt erfolgte Zulassung des Motors durch die russischen Luftfahrtbehörde FATA (Federal Air Transport Agency) ist der mögliche Einsatz des Motors "Made in Germany" in einer neuen Zweimot des russischen Herstellers Pro-Avia. Die Zertifizierung ermöglicht zudem den Einbau und Betrieb des RED A03 in russisch registrierten Flugzeugen.

RED Aircraft bewirbt den RED A03 mit hoher Effizienz und einem besonders guten Verhältnis von Leistung zu Gewicht. Der Motor vereine geringeren Treibstoffverbrauch und hervorragende Leistung in großen Höhen mit niedrigen Betriebskosten. In der Basisversion leistet der V-12-Motor 368 Kilowatt (500 PS).

Der neue Vertriebsleiter von RED Aircraft, Enrico Evers, sagte: "Der RED A03 Motor, ein leichtes 12-Zylinder-Selbstzündungs-Triebwerk der RED Aircraft GmbH, wurde von den russischen Luftfahrtbehörden zugelassen und öffnet damit den Weg zu einem großen Markt für den Einsatz des RED A03 in neuen russischen Flugzeugen sowie in einigen bestehenden russischen Flugzeugtypen. Die FATA-Zulassung ist der jüngste Meilenstein der Zertifizierung für das RED A03. Die EASA hat dieses Triebwerk 2014 zugelassen, die FAA folgte 2016."