in Kooperation mit

CFK

Elixir Aircraft — Nach der Hochzeit gleich zur AERO

5 Bilder

Mit Stolz präsentiert Arthur Léopold-Léger, der Gründer und CEO von Elixir Aircraft, sein erstes Flugzeug. Der zweisitzige Tiefdecker entsteht unter dem Vorzeichen einer völlig neuen Bauweise.

Sowohl der Rumpf als auch der einteilige Tragflügel der Elixir sind aus CFK gefertigt. Das Besondere ist jedoch, dass die Elixir völlig auf Rippen und Spanten verzichtet. Nicht einmal einen Flügelholm im herkömmlichen Sinne wird man finden. Die Konstrukteure erhoffen sich dadurch eine optimale  Kombination von hoher Festigkeit bei geringstem Gewicht.

Erst vor zwei Wochen war die "Hochzeit", bei der Rumpf und Tragfläche miteinander vereint wurden. Im Sommer soll am Heimatflughafen La Rochelle der Jungfernflug stattfinden. Die Elixir verspricht eine enorme Performance.

Bei einer Payload von 280 kg soll eine Reichweite von ca. 1000 NM machbar sein. Von wirtschaftlich bis maximal wird ein Geschwindigkeitsbereich von 136 - 170 kts angegeben. Die Elixir soll von vornherein als zertifiziertes Flugzeug (EASA CS-LSA) auf den Markt kommen. Der Antrieb: ein mit FADEC kontrollierter ROTAX 912iS oder 915iS.

Sowohl die Ausstattung der Kabine als auch die Avionik werden ausgesprochen hochwertig sein. Der Hersteller peilt einen Grundpreis von 150.000 EUR (plus Steuer) an. Vorbestellungen werden ab sofort entgegengenommen.

Top Aktuell Pete McLeod (CAN) Red Bull Air Race Diamond Aircraft unterstützt Pete McLeod
Beliebte Artikel Projekt eVTOL Pipistrel und Honeywell entwickeln Flugtaxi Technik Museum Sinsheim feiert 50 Jahre Concorde und Tupolew 144
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige