in Kooperation mit

Business-Flugzeuge fliegen auf Kurs

Finanzbericht 2014 von Textron Aviation

Obgleich das vierte Quartal schlechter aussah, kann Textron in seiner Aviation-Sparte mit Beechcraft, Cessna und Hawker Erfolge verbuchen. Seine Businesss Jets verkauften sich 2014 besser als im Vorjahr.

In seiner Jahresbilanz vermeldet Textron Aviation, zur Sparte gehören Beechcraft, Cessna und Hawker, die Auslieferung von 55 neuen Business Jets im vierten Quartal 2014, was ein Minus von elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr darstellt. In Zahlen: 62 ausgelieferte Jets im Jahr 2013). Allerdings sind die Zahlenwerte relativ, denn Textron Aviation lieferte im Jahr 2014 insgesamt 159 Geschäftsreiseflugzeuge an Kunden aus. Das entspricht einem zwölfprozentigen Plus gegenüber 2013.

Vom Beechcraft-Turboprop King Air wurden 41 Flugzeuge abgesetzt. Das Unternehmen war erst Anfang 2014 von Textron übernommen worden.

Die Flugzeugauslieferungen führten auch zu höheren Einnahmen und Gewinnen in der Aviation-Sparte: Sie stiegen im Gesamtjahr 2014 um 1,7 Milliarden Dollar auf 4,5 Milliarden Dollar. Der Gewinn betrug 234 Millionen Dollar. 

Bell Helicopter, ebenfalls eine Textron-Tochter, lieferte 57 kommerzielle Helikopter aus, im Vergleichszeitraum 2013 waren es 75.  

Zur Startseite
Motorflug Flugzeuge Aerokurier-Leserreise 2020 Im eigenen Flieger in den Norden

Unsere Leserreise im Juni 2020 führt nach Norddeutschland und nach...

Mehr zum Thema Cessna
Flugzeuge
Fluggeräte
Flugzeuge
Fluggeräte