in Kooperation mit
Blackshape

Neuer Trainer von Blackshape

Blackshape Neuer Trainer von Blackshape

Blackshape stellt beim EAA Airventure 2021 in Oshkosh seinen neuen Trainer BK160-TR vor. Mit dem Muster will der Hersteller vor allem auf dem US-Markt punkten.

Der italienische Flugzeughersteller Blackshape will seine Flugzeuge künftig vermehrt in den USA vermarkten. Beim EAA Airventure in Oshkosh soll daher der neue Trainer BK160-TR präsentiert werden. Das Flugzeug wurde nach Angaben des Unternehmens besonders für eine moderne Pilotenausbildung entwickelt. Blackshape bewirbt den Tiefdecker mit einem attraktiven Preisangebot.

Präsentation am Blackshape-Stand 501 in Oshkosh

Die neuen Muster BK160 und BK160-TR werden in Oshkosh am Blackshape-Stand 501 zu sehen sein. Die BK160-TR bietet laut Hersteller vor allem eine innovative Basis, um künftigen Zivil- und Militärpiloten ein solides Fundament bei ihrer Ausbildung zu vermitteln. "Bislang haben wir mit unserer Flugzeugfamilie sowohl bei Privatkunden als auch mit zahlreichen kommerziellen Akteuren und militärischen Ausbildungsorganisationen ausgezeichnete Erfahrungen gemacht und ihnen geholfen, ihre Ausbildungsprogramme mit beispielloser Qualität und Effektivität durchzuführen", sagte Luciano Belviso, CEO von Blackshape. "Wir freuen uns darauf, dass unsere Kunden unser neues Flugzeug nun entdecken können. Wir freuen uns auch darauf, ihre Erwartungen zu erfüllen und Ausbildungsorganisationen in den USA auf ihrem Weg zu unterstützen."

Demo-Flug für Interessenten

Während des sechstägigen EAA Airventure soll es möglich sein, die Blackshape BK160-TR bei einem Demo-Flug kennenzulernen. Der Flugzeugbauer Blackshape hat sich auf die Herstellung und Vermarktung von Privat- und Schulungsflugzeugen aus Kohlefaser spezialisiert. Die Muster sind nach Angaben des Herstellers besonders effizient zu betreiben und kostengünstig zu unterhalten.