in Kooperation mit
Samuel Pichlmaier

Hauptgewinn für Oldtimer-Pilot

aerokurier Leserwahl 2021 Hauptgewinn für Oldtimer-Pilot

Tiger-Moth-Pilot und Kfz-Meister Carlfred Dennefleh hat den Hauptpreis der aerokurier-Leserwahl 2021 gewonnen. Jetzt hat die Firma Stahlwille den Hightech-Werkzeugwagen im Wert von 16.170 Euro an den Gewinner übergeben.

Keine Kosten und Mühen hat die Firma Stahlwille aus Wuppertal, Traditionshersteller für Werkzeuge aller Art, bei der Übergabe des Hauptgewinns der aerokurier-Leserwahl 2021 gescheut: Zur Auslieferung des Werkstattwagens 98VA/8R LTB Edition im Wert von 16.170 Euro salutiert Stahlwille-Vertreter Marcel Mertens sogar feierlich mit Dudelsack vor der DH-82A-Tiger Moth des Gewinners Carlfred Dennefleh.

Einen passenderen Treffer hätte die Auslosung des aerokurier kaum ergeben können: Dennefleh wartet und repariert seinen Oldtimer-Doppeldecker, Baujahr 1939, höchstselbst in der Halle des Vereins für historische Luftfahrzeuge Flugwerk Mannheim. Mit seiner EASA-Part-66-Lizenz darf er auch aufwändigere Eingriffe eigenhändig ausführen. Dafür kommt der Werkstattwagen wie gerufen – oder wie Stahlwille-Vertreter Mertens sagt: "Das passt ja wie die Faust aufs Auge!"

Ein Quantensprung beim Schrauben

Dennefleh inspiziert die blitzblank polierten Werkzeuge nach der kleinen Zeremonie mit leuchtenden Augen und stellt fest: "Das ist jetzt wie ein Quantensprung, beim Schrauben mit diesen Werkzeugen zu arbeiten", und fügt ehrfürchtig hinzu: "Ich habe mir den Kasten viel kleiner vorgestellt."

Die Ausstattung der LTB Edition hat es tatsächlich in sich: Der Wagen ist exakt zugeschnitten auf den Einsatz in luftfahrttechnischen Betrieben. Der große, 447-teilige Werkzeugsatz umfasst sowohl metrische als auch zöllige Ausführungen in einer besonders hohen Fertigungsqualität. Die Zusammenstellung enthält mit dem Manoskop 730 D einen elektronischen Drehmomentschlüssel, der die Vorzüge digitaler Funktionen mit mechanischer Auslösung kombiniert. Über eine USB-Schnittstelle können die erreichten Anzugsmomente ausgelesen, ausgewertet und dokumentiert werden.

Dreistufiges Sicherheitskonzept

Ein dreistufiges Verriegelungssystem bietet ein hohes Maß an Sicherheit beim Einsatz an den Flugzeugen. Die Zentralverriegelung erfolgt mit einem seitlich angebrachten Zylinderschloss. Die Einzelverriegelung der Schubladen beugt einem unbeabsichtigten Öffnen während Transportfahrten vor. Insgesamt acht Schubladen mit Luftfahrtwerkzeug von A bis Z lassen sich aus dem Wagen ausziehen. Dank passgenauer Ausschnitte in Signalfarbe sieht der Schrauber sofort, wenn etwas fehlt. Darüber hinaus ist die Oberfläche der Ablageplatte sowie die Räder öl- und säurebeständig. Zwei Feststellbremsen am Fahrwerk gewährleisten einen sicheren Stand.

Ins Schwärmen kommt Stahlwille-Vertreter Mertens dann noch beim Anblick eines Manoskop-Schlüssels aus dem vergangenen Jahrhundert, den Dennefleh aus seinem alten Schrauberkasten hervorholt. Er hat zwar noch keine digitale Drehmomentanzeige mit Speicherfunktion, funktioniert aber dennoch tadellos. Und er wurde hergestellt von der Firma Stahlwille.