in Kooperation mit
5 Bilder

AERO 2016

Nicht erschrecken, die Shock Cub ist da!

Zlin Aviation überrascht mit einem komplett neuen Derivat der Savage-Baureihe.

Schon der erste Eindruck der neuen, imposant auftretenden Savage-Variante lässt erahnen, dass dieses Flugzeug nicht mehr als normales UL definiert werden kann. Sein Leergewicht beträgt 370 kg. Doch in diese Rüstmasse hat Konstrukteur Pasquale Russo ein ganzes Paket technischer Innovationen integriert, vor allem im Bereich der Tragflächen sowie des Fahrwerks.

Das Profil der Flügel ist kompromisslos auf STOL-Eigenschaften ausgelegt. Hierbei helfen auch die überarbeiteten Landeklappen und optional erhältliche Slats, die teilweise aus Carbon-Elemeten gefertigt sind. Starts und Landungen abseits befestigter Pisten sind die Domäne des schon fast überdimensionierten Fahrwerks mit seinen Bushwheels. Auf den ersten Blick erinnert es an den legendären Fieseler Storch. Der Prototyp der Shock Cub war übrigens erst vor einigen Tagen erstmals in der Luft und soll in der Serie von einem Turbo-ROTAX 914 angetrieben werden. Im Hinblick auf die Zulassungen seiner neuen Kontruktion hat Pasquale Russo natürlich große Hoffnungen auf das sich abzeichnende erhöhte UL-Gewichtslimit. Der Grundpreis der Shock Cub soll 73.000 EUR betragen. 

AERO2016_Emotion-Clip. AERO 2016 - Trends und Highlights. Copyright: Messe Friedrichshafen
1:46 Min.
Zur Startseite
Motorflug Flugzeuge Aerokurier-Leserreise 2020 Im eigenen Flieger in den Norden

Unsere Leserreise im Juni 2020 führt nach Norddeutschland und nach...