in Kooperation mit
Charity Flyers

Fliegen für den guten Zweck

Charity Flyers Fliegen für den guten Zweck

Eine Gruppe passionierter Flieger unterstützt im Rahmen einer Europa-Tour mit dem Ziel Teneriffa das Projekt "Hope and Light". Die Hilfe soll vor Ort besonders unter Armut leidenden jungen Mütter zu Gute kommen.

Die Charity Flyers, eine Gruppe von PilotInnen und Luftfahrtbegeisterten aus Tschechien und Deutschland, nutzt eine Flugsafari durch Europa, um der Öffentlichkeit ein gemeinnütziges Projekte vorzustellen und dieses vor Ort aktiv zu unterstützen: Mit dem Luftfahrt-Event soll die Aktion "Hope and Light" mit Spenden unterstützt werden. Im September dieses Jahres starten die Charity Flyers zu dem Flug nach Teneriffa. Dort wollen sie den örtlichen Rotary Club in Puerto de la Cruz bei dessen Projekt helfen.

Projekt "Hope and Light" soll Frauen und Kinder unterstützen

Auf den Kanarischen Inseln liegt die Jugendarbeitslosigkeit bei mittlerweile über 60 Prozent, es herrscht eine weit verbreitete Armut. Davon sind besonders Schwangere und junge Mütter mit ihren Säuglingen betroffen. Ihre Notlage hat sich in den letzten Jahren deutlich verschlechtert. Mit "Hope and Light" hilft der Rotary Club diesen Frauen und Kindern direkt und dauerhaft, sich wieder eine stabile Existenz aufzubauen.

Spendenaktion über Social-Media-Kanäle

Die Charity Flyers sind Hobbypiloten aus mehreren Ländern Mitteleuropas, sie fliegen einmal im Jahr eine europäische Destination an. Im Vordergrund steht dabei die Gemeinschaft, die Kultur anderer EU-Länder und das Fliegen. Diesmal starten die Crews mit zwei Grumman Tiger, einer Bonanza, einer Cessna 182, einer Diamond und einer Breezer. Die Flugsafari wird über soziale Medien begleitet, um möglichst viele Interessierte und potenzieller Spender anzusprechen. Weitere Informationen unter www.charity-flyers.de.

Szene Szene Sinn Spezialuhren 717 erhält Design-Award

Sinn Spezialuhren erhält für sein Modell 717 den German Design Award.