in Kooperation mit
Textron Aviation

Textron Aviation

FAA-Zulassung für die King Air 360

Textron Aviation hat die amerikanische Musterzulassung für die Twin-Turboprop Beechcraft King Air 360/360ER erhalten. In den kommenden Wochen sollen die ersten Kunden ihre Flugzeuge in Empfang nehmen.

Im August hat Textron Aviation die überarbeitete Beechcraft King Air 360 vorgestellt – wenige Wochen später liegt jetzt die Zulassung der US-Luftfahrtbehörde FAA für die zweimotorige Turboprop vor, teilt der Flugzeughersteller mit. Die Turboprop bietet ein aktualisiertes Cockpit mit automatischer Schubregelung, eine neu gestaltete Kabine und mehr Komfort für die Passagiere.

"Die neue Ära der branchenführenden Beechcraft King Air beginnt heute. Die King Air 360 ist eine perfekte Kombination aus Kundeninput, innovativer Technologie und Fähigkeiten der nächsten Generation. Indem wir überlegene Funktionen und technische Fortschritte in ein Flugzeug integriert haben, das für seine Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit bekannt ist, haben wir die King Air auf die nächste Stufe gehoben. Wir freuen uns, diese Flugzeuge bald in die Hände unserer eifrigen Kunden zu bekommen, da die Zertifizierung bereits erfolgt ist", sagte Chris Hearne, Senior Vice President, Engineering and Programs.

Viele Neuerungen unter der Haube

Zu den wichtigsten Neuerungen der King Air 360 gehört das aufgewertete Cockpit, das jetzt mit einem Autothrottle-Systems des Herstellers Innovation Solutions & Support (IS&S) ausgestattet ist. Die automatische Schubregelung unterstützt den Piloten in allen Phasen des Flugs und verhindert darüber hinaus eine Fehlbedienung der beiden Turboprop-Triebwerke. Zudem erwähnt Textron Aviation einen digitalen Regler, der den Luftdruck in der Kabine automatisch reguliert. Das Flugzeug verfügt über eine Druckhöhe in der Kabine von 5960 Fuß (1816 m) bei einer typischen Reiseflughöhe von 27.000 Fuß (8230 m), rund zehn Prozent mehr im Vergleich zur King Air 350i. Die entsprechenden Geräte wurden in das Avionikpaket Pro Line Fusion von Collins Aerospace integriert.

Die King Air 360 bietet in der Standardbestuhlung Platz für neun Passagiere. Die neu gestaltete Kabine besticht durch ein neues Interieur mit maßgefertigten Schränken, Trennwänden und Seitenleisten, verbesserten Materialien und Oberflächen sowie neuen Innenausstattungen, wirbt der Hersteller. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören ausziehbare Arbeitstische, Steckdosen, USB-Ladestationen und eine Toilette im Heck.

Textron Aviation bietet die neue King Air auch als 360ER für die Langstrecke an. Während die Standardvariante mit 1806 Nautischen Meilen (3345 km) Reichweite angegeben ist, schafft die 360ER 2692 Nautische Meilen (4986 km) ohne Tankstopp. Dank ihrer höheren Zuladung befördert die King Air 360ER bis zu 15 Insassen, maximal elf schafft die 360. Beide Flugzeuge erreichen eine Dienstgipfelhöhe von 35.000 Fuß.

Seit 1964 wurden laut Hersteller fast 7600 Beechcraft King Air Turboprops an Kunden in aller Welt ausgeliefert. Die weltweite Flotte hat in dieser Zeit 62 Millionen Flugstunden absolviert.

Textron Aviation
Die King Air 360 bietet mehr Sicherheit und Komfort dank Autothrottle.