in Kooperation mit
RUAG MRO International

RUAG MRO International: Neue Lackieranlage in Oberpfaffenhofen

RUAG MRO International Neue Lackier- und Trockenanlage

RUAG MRO International hat am Standort Oberpfaffenhofen eine neue Lackier- und Trockenanlage für Flugzeugkomponenten in Betrieb genommen.

Die Flugzeug-Lackiererei von RUAG MRO International in Oberpfaffenhofen bei München verfügt seit kurzem über eine neue kombinierte Lackier- und Trockenanlage. Nach einer zweiwöchigen Testphase im Juni haben die Spezialisten für Flugzeuglackierungen von RUAG MRO International jetzt den operativen Betrieb aufgenommen.Die Anlage besteht aus einer Lackierkabine und einer direkt angeschlossenen Trockenkabine und bietet genügend Platz für die Lackierung größerer Flugzeugkomponenten wie beispielsweise Höhen- und Seitenruder, Landeklappen oder Kabinenbauteile. Das schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Neben dem hohen technischen Standard bringt vor allem die geschlossene Anordnung der beiden Kabinen Vorteile, denn sie ermöglicht den direkten Übergang von der Lackierung zum Trocknungsprozess. Das eliminiert die Gefahr von Verschmutzungen und hilft Zeit zu sparen: "Während ein Teil in der zweiten Kabine trocknet, können wir in der ersten Kabine bereits die nächste Komponente lackieren", erklärt Stefan Schulz, Teamleiter Paint-Shop.

Kunden, die ihre Flugzeuge oder Komponenten im One-Stop-Shop von RUAG lackieren lassen, profitieren laut Anbierter von höchster Ausführungsqualität der Lackierungen, bei gleichzeitig verkürzten Durchlaufzeiten – und damit höherer Verfügbarkeit ihrer Flugzeuge, betont RUAG MRO International. Auch in Bezug auf Umweltschutz, Energieverbrauch und Arbeitssicherheit soll die Lackieranlage dem neuesten Stand der Technik entsprechen.