© Dassault Aviation - V. Almansa     /     © Dassault Aviation - V. Almansa Dassault Aviation - V. Almans

Das Triebwerk der Falcon 6X ist zugelassen

PW812D in Kanada zertifiziert Antrieb der Falcon 6X ist zugelassen

Mit der Zulassung des Antriebs nimmt die Falcon 6X von Dassault Aviation eine weitere Hürde auf dem Weg zu ihrer Indienststellung. Pratt & Whitney Canada hat die kanadische Zertifizierung für das PW812D erhalten.

Die kanadische Luftfahrtbehörde hat das Triebwerk PW812D von Pratt & Whitney Canada zugelassen. Das Triebwerk wird die neue Falcon 6X von Dassault Aviation aus Frankreich antreiben, die am 10. März 2021 ihren Erstflug hatte und Ende 2022 zugelassen werden soll. Das teilen Pratt & Whitney Canada und Dassault Aviation mit.

"Wir freuen uns über die Ankündigung von Transport Canada, dass das PW812D-Triebwerk diesen wichtigen Meilenstein der Zertifizierung erreicht hat", sagte Maria Della Posta, Präsidentin von Pratt & Whitney Canada. Eric Trappier, Chairman und CEO von Dassault Aviation, fügte hinzu: "Wir gratulieren Pratt & Whitney Canada zum Erhalt der Musterzulassung für das PW812D-Triebwerk. Es ist ein großer Schritt nach vorn in Sachen Treibstoffeffizienz, Wartungsfreundlichkeit und Leistung und trägt dazu bei, dass die 6X eine hervorragende neue Falcon wird. Mit diesem Meilenstein und dem reibungslosen Verlauf des Testprogramms sind wir auf dem besten Weg, die Falcon 6X erfolgreich und pünktlich in Dienst zu stellen."

Das PW812D wurde nach Auskunft des Herstellers mehr als 4900 Stunden erprobt, davon über 1150 Stunden im Flug. Für den Kern des Triebwerks werden 20.000 Stunden Erprobung genannt. Mit der gesamten PW800-Familie wurden mehr als 130.000 Stunden an Tests durchgeführt, darunter fast 40.000 Stunden im Flug, teilt Pratt & Whitney zudem mit. Das PW800 hat einen gemeinsamen Kern mit dem GTF-Triebwerk von Pratt & Whitney, das seit seiner Markteinführung im Jahr 2016 mehr als elf Millionen Flugstunden absolviert hat. Es ist laut Hersteller das modernste, effizienteste und umweltfreundlichste Triebwerk seiner Klasse mit zweistelligen Verbesserungen bei Treibstoffverbrauch, Emissionen und Lärm im Vergleich zur aktuellen Generation von Triebwerken. Auch bei der Wartung soll der Antrieb der Falcon 6X Vorteile bieten.

© Dassault Aviation - A. Bonfort     /     © Dassault Aviation - A. Bonfort
Dassault Aviation - A. Bonfor
Die Indienststellung der Falcon 6X ist für Ende 2022 geplant.

Falcon 6X in der Flugerprobung

Derzeit befinden sich drei Falcon 6X mit dem PW812D in der Flugerprobung. Der Antrieb leistet 60 Kilonewton Schub und soll dem neuen Jet zu einer Reichweite von bis 5100 Nautischen Meilen (9450 km) bei Mach 0,85 verhelfen. Im Rahmen der Testkampagne wurden laut Dassault Aviation bisher mehr als 500 Flugstunden und 150 Flüge absolviert. Die Testpiloten haben das Handling des Flugzeugs gelobt, das auf dem Weg zur geplanten Musterzulassung Ende 2022 stetig Fortschritte macht. Ein erstes Serienflugzeug mit einer voll ausgestatteten Kabine soll bald in das Entwicklungsprogramm aufgenommen werden. Dieses Flugzeug soll weltweit fliegen, um die Leistungen in der realen Welt zu bewerten. Dassault Avation nutzt nach eigenen Angaben nachhaltig hergestellten Kraftstoff für die Flugerprobung.

Business Aviation Fluggeräte Augsburg Air Service Service für Cessna Citation CJ3 und CJ3+

Augsburg Air Service bietet ab sofort auch die Line- und Base Maintenance...