AOC für Boutique Aviation Boutique Aviation AG

Boutique Aviation erhält das AOC

Neuer Operator AOC für Boutique Aviation

Seit April fliegt das Schweizer Unternehmen Boutique Aviation ab Zürich mit eigenem Air Operator Certificate in weite Teile der Welt. Die Flotte umfasst mehrere Jets und Turboprops.

Am 14. April 2022 hat die Boutique Aviation AG das Air Operator Certificate (AOC) erhalten und fliegt nun mit fünf PC-12, einer Bombardier BD-700 Global Express und einer Bombardier Global 7500, einer Gulfstream G550 und einer Gulfstream G650 ab Zürich in weite Teile der Welt. Das schreibt das Schweizer Unternehmen in einer Pressemitteilung.

"Was das Team in den vergangenen Monaten geleistet hat, ist wirklich respektabel", lobt Geschäftsführer Christian Mölleney. "Mit dem AOC haben wir die operationelle Basis geschaffen, um uns in der Branche etablieren zu können. Mit einem starken Partnernetzwerk und engagierten Mitarbeitern können wir unseren Kunden erstklassigen Service bieten. Was uns auszeichnet, ist Qualität, Zuverlässigkeit und Effizienz."

Nebst den Flügen organisiert Boutique Aviation nach eigenen Angaben auch Genehmigungen, Autotransfers, Hotelunterbringung, VIP-Betreuung, Yachtausflüge und Concierge-Services. Zählen kann es auf die Unterstützung und Expertise von Partnern wie Air Dynamic, Fly 7, Air Corviglia und PeopleXpert. Seinen ersten Auftritt hat das Unternehmen auf der EBACE in Genf.

Zur Startseite
Business Aviation Flugbetrieb VistaJet-Crew. Zugriff auf Business Jets mit VistaJet und XO Vista bietet neue Mitgliedschaftskategorien

Vista Global Holding bietet neue Mitgliedschaftskategorien für seine...