in Kooperation mit
Honda Aircraft Company

Der 200. HondaJet ist ausgeliefert

Jubiläum Der 200. HondaJet ist ausgeliefert

Kurz vor Weihnachten hat die Honda Aircraft Company hat den 200. HondaJet ausgeliefert. Der leichte Business Jet ist seit 2015 am Markt.

Die Mitte Dezember erfolgte Auslieferung des leichten Business Jets an einen nicht genannten Kunden wertet die Honda Aircraft Company in einer Pressemitteilung als großen Erfolg. "Seit 2017 ist der HondaJet das meistausgelieferte Flugzeug seiner Klasse, und wir verzeichnen weiterhin eine hohe Nachfrage nach dem Flugzeug, dank seiner unübertroffenen Leistung, seines Komforts, seiner Effizienz und seines innovativen Designs", sagte Michimasa Fujino, President und CEO der Honda Aircraft Company. "Die Auslieferung des 200. HondaJet ist ein Beweis für seine überragenden Fähigkeiten und seine Zuverlässigkeit sowie für die außergewöhnliche Kundenbetreuung durch unsere Mitarbeiter.  Wir werden uns auch weiterhin für unsere Kunden einsetzen und sicherstellen, dass der HondaJet Elite S weiterhin einen neuen Standard in der Geschäftsluftfahrt setzt."

Im Dezember 2015 hatte der HondaJet von der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA (Federal Aviation Administration) die Musterzulassung erhalten. Seine europäische EASA-Zertifzierung folgte im Frühjahr 2016. Mittlerweile ist der HondaJet laut Hersteller in mehr als 13 Ländern zugelassen. Die Flotte hat mehr als 98.000 Flugstunden absolviert, heißt es in der Mitteilung.

Im Mai 2018 stellte der Hersteller aus Greensboro, North Carolina, den HondaJet Elite vor, der unter anderem über eine erweiterte Reichweite von 1437 Nautischen Meilen (2661 km) und neue Avionik-Features verfügt. Im Mai 2021 folgte der HondaJet Elite S an. Dieser bietet eine um rund 90 Kilogramm erhöhte Abflugmasse, eine nochmals verbesserte Reichweite sowie wiederum neue Avionikfunktionen. Ziel der Ingenieure war es, das Einsatzspektrum des Jets zu erweitern, die Arbeitsbelastung des Piloten zu reduzieren und so die Sicherheit zu erhöhen.