in Kooperation mit
BHS Aviation Group

BHS Aviation GmbH erhält eigene Betriebsgenehmigung.

Helikopter-Betreiber BHS Aviation erhält eigenes AOC

BHS Aviation GmbH hat vom Luftfahrt-Bundesamt die Betriebsgenehmigung als Luftfahrtunternehmen erhalten. Für den Bamberger Helikopterbetreiber bedeutet dieses Zertifikat einen wichtigen Schritt in mehr Selbstständigkeit.

Das Air Operator Certificate (AOC) ist Voraussetzung, um Passagiere oder Fracht im gewerblichen Luftverkehr befördern zu dürfen.Zusätzlich hat BHS Aviation die Zulassung zur Führung der Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit (CAMO) für Hubschrauber erhalten und möchte auf dieser Grundlage das Geschäft im Helikopter-Management ausbauen. Das schreibt das Unternehmen aus Bamberg in einer Pressemitteilung.

Voraussetzungen für die Erteilung des Zertifikats sind ein kompetentes Team, das von der Genehmigungsbehörde anerkannt werden muss, umfangreiches Fachwissen sowie eine zuverlässige Organisation, schreibt BHS Aviation weiter. "Das AOC ist ein bedeutender Meilenstein für unsere deutsche Gesellschaft und belegt das Know-how und die Erfahrung, die wir in den vergangenen Jahren aufgebaut haben", betont Maximilian Stoschek, Geschäftsführer der BHS Aviation GmbH.

Das Unternehmen wurde 2008 als Brose Helicopterservice für den Einsatz im Geschäftsflugverkehr des Automobilzulieferers Brose gegründet. Der Einstieg in den gewerblichen Flugverkehr erfolgte 2016 durch eine Kooperation mit DC Aviation Stuttgart, einem Betreiber von Business Jets. Mit der DC Aviation Switzerland AG erwarb BHS im Mai 2019 die Helikoptersparte des Partners mit eigenem AOC für die Schweiz. Durch diesen strategischen Schritt erweiterte die anschließend umfirmierte BHS Aviation Group ihr Portfolio um den Geschäftsbereich Aircraft Management. Diese Leistungen bietet das Unternehmen nun auch in Deutschland an. Dazu gehören Flugplanung und -organisation, die Bereitstellung von erfahrenen Piloten und Crew-Mitgliedern sowie Wartung, Versicherung und die optionale Vercharterung von Helikoptern. Als Full-Service-Dienstleister bietet BHS Aviation per Subcharter zudem die Vermietung von Business Jets an.

Mit dem Erhalt des deutschen AOC endet die bisherige Zusammenarbeit mit DC Aviation Stuttgart. "Wir sind stolz, unseren Kunden den gewohnten Rundum-Service nun völlig eigenständig ermöglichen zu können", sagt Stoschek. "Dennoch bleiben wir unserem Partner verbunden: Durch eine Vertriebspartnerschaft können wir weiterhin kombinierte Reisen mit Hubschraubern und Flugzeugen anbieten."

Die Unternehmen der BHS Aviation Group verfügen zusammen über rund 40 Jahre Erfahrung bei Personen- und Geschäftsreiseflügen mit Helikoptern. Von den Standorten Bamberg (Deutschland) und Zürich (Schweiz) aus sind vier Helikopter mit bis zu acht Sitzplätzen im Einsatz.