in Kooperation mit
Bombardier Business Aircraft

Für polnische Ambulanz

Zwei Learjet 75 Liberty als Ambulanzjets

Bombardier hat zwei Learjet 75 Liberty an das Fargo Jet Center in North Dakota verkauft. Die Jets sollen auf eine Medevac-Konfiguration umgerüstet und 2021 an ein polnisches Luftambulanz-Unternehmen ausgeliefert werden.

Nach einer internationalen Ausschreibung hat Lotnicze Pogotowie Ratunkowe (LPR) mit Sitz in Warschau das Flugzeug vom Typ Learjet 75 Liberty mit der von der Fargo Jet Center (FJC) vorgeschlagenen Medevac-Ausstattung für seine Aufgaben ausgewählt, teilt der kanadische Hersteller Bombardier mit. Der Learjet 75 Liberty erfüllt laut Hersteller strengere Sicherheitsstandards als die meisten leichten Jets und erfüllt dieselben strengen Zertifizierungsanforderungen wie Verkehrsflugzeuge, was bei Einsätzen im medizinischen Notfalldienst (Emergeny Medical Services, EMS) die größtmögliche Sicherheit gewährleisten soll.

Fargo Jet Center verfügt über umfangreiche Erfahrung bei der Umrüstung von Flugzeugkabinen für medizinische Einsätze – nach eigenen Angaben hat das 200 Mitarbeiter starke Unternehmen in den vergangenen 25 Jahren mehr als 100 Flugzeuge für Special Missions ausgestattet. Voraussichtlich Ende des Jahres wird der Umrüster die beiden Learjet 75 Liberty von Bombardier übernehmen. 2021 sollen die dann umgebauten Flugzeuge an LPR in Polen ausgeliefert werden. Spectrum Aeromed, ebenfalls mit Sitz in Fargo, wird die medizinische Ausrüstung für das Projekt beisteuern.

Stéphane Leroy, Vice President, Sales, Bombardier Specialized Aircraft, sagte: „Der Learjet 75 Liberty ist mit seinem klassenbesten Platzangebot, Geschwindigkeit und Reichweite eine ausgezeichnete Wahl für medizinische Evakuierungseinsätze. Learjet-Flugzeuge sind seit langem eine vertrauenswürdige Plattform für alle Arten von Spezialeinsätzen, und der Learjet 75 Liberty gibt Betreibern noch mehr Gründe, sich für den besten Leichtjet der Welt zu entscheiden.“

Lotnicze Pogotowie Ratunkowe ist seit dem Jahr 2000 im Geschäft und bietet mit einer Flotte von 27 Helikoptern und zwei Turboprop-Flugzeugen Krankentransporte in ganz Polen an. Mit der Ergänzung der Learjet-Plattform wird der Betrieb von LPR demnächst auch Jets betreiben. „Die Anschaffung des neuen Learjet 75 Liberty passt perfekt in unsere strategischen Wachstumspläne in Polen und wird die notwendige Kombination aus Geschwindigkeit und Reichweite bieten, um die Ausweitung unserer operativen Fähigkeiten und die Verfügbarkeit von EMS-Transporten in internationale Einsätze voranzutreiben“, sagte Wojciech Wozniczka, Direktor für das Management von Schlüsselprojekten.

Mit einem flachen Boden und der längsten Kabine seiner Klasse ist der Learjet 75 Liberty nach Ansicht von Bombardier ideal für die Umrüstung für medizinische Einsätze. Er bietet Platz für bis zu drei Tragen, medizinische Ausrüstung sowie Sitzplätze fürs medizinische Personal. Bombardier bewirbt den Learjet 75 Liberty mit „überragender Leistung“ und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Jet sei das schnellste Flugzeug im Segment der leichten Jets mit größerer Reichweite als die Konkurrenz – er schafft 2080 Nautischen Meilen (3852 km) nonstop. In der zivilen Konfiguration verfügt der Learjet 75 Liberty über eine sechssitzige Konfiguration. Bombardier hatte das Modell Liberty Mitte 2019 zum gesenkten Einstiegspreis von 9,9 Millionen US-Dollar vorgestellt, die Markteinführung soll in diesem Jahr erfolgen.