in Kooperation mit
Bombardier

Bombardier hat die 50. Global 7500 ausgeliefert.

Erfolgreiches Flaggschiff Bombardier liefert 50. Global 7500 aus

Gut zwei Jahre nach der Indienststellung feiert Bombardier die Auslieferung des 50. Langstreckenjets Global 7500 an einen nicht genannten Kunden.

Der kanadische Hersteller Bombardier bewertet in einer Pressemeldung dieses Jubiläum als Fortsetzung eines erfolgreichen Jahrs 2020: Im Jahr der Corona-Pandemie wurden 35 Global 7500 ausgeliefert, davon 16 im vierten Quartal. Nach eigenen Angaben verzeichnet Bombardier weiterhin starkes Interesse an seinem Flaggschiff. Die weltweite Auftragslage sei robust.

"Das Flugzeug Global 7500 ist konkurrenzlos auf dem Markt", sagte Éric Martel, President und Chief Executive Officer von Bombardier. "Es bietet eine unübertroffene Kombination aus Geschwindigkeit, Reichweite, Komfort und Zuverlässigkeit und ist damit sowohl das Flaggschiff der Branche als auch ein wichtiger Treiber unserer Wachstumsstrategie."

Seit seiner Indienststellung Ende 2018 habe der Business Jet eine außerordentlich hohe Zuverlässigkeit bewiesen. Bombardier sieht in der Global 7500 das leistungsstärkste Flugzeug der Branche, das verschiedene Geschwindigkeitsrekorde und weitere anspruchsvolle Flüge absolvierte. In seinem ersten Betriebsjahr erhielt das Flugzeug gleich mehrere Auszeichnungen.

Die Global 7500 schafft eine Reichweite von 7700 Nautischen Meilen (14.260 km) bei Mach 0,85. Der Jet kann acht Passagiere nonstop von New York nach Hongkong oder von Singapur nach San Francisco bringen. Laut der Hersteller ist die Global 7500 der erste Business Jet mit einer Art Umweltsiegel (Environmental Product Declaration, EPD), das über den ökologischen Fußabdruck des Flugzeugs während seines Lebenszyklus informiert.