in Kooperation mit
Embraer

Meilenstein für Businessjet

Embraer liefert 500. Phenom 300 an Kunden aus

Die Businessjets der Phenom 300-Serie sorgen bei Embraer schon seit Längerem für zufriedene Gesichter. Nun hat der brasilianische Hersteller in den USA die 500. Phenom 300 an einen Kunden übergeben.

Stolz verkündet Embraer in diesem Zusammenhang, dass dieser Meilenstein in den vergangenen zehn Jahren keinem anderen Geschäftsreisemuster gelungen sei. Dabei berufen sich die Brasilianer auf Berichte der General Aviation Manufacturers Association (GAMA), denen zufolge die Phenom 300 der erfolgreichste Businessjet der Gegenwart sei.

„Die Phenom 300 fasziniert ihre Kunden seit dem Markteintritt, und ihre enorme Popularität fordert uns nur noch mehr heraus, das Flugzeug weiter zu perfektionieren“, schwärmte Michael Amalfitano, Präsident und CEO von Embraer Executive Jets, anlässlich der Übergabe des 500. Flugzeugs am vergangenen Montag im Embraer Customer Center Melbourne, Florida.

Bei der ausgelieferten Maschine handelte es sich nach Embraer-Angaben um eine Phenom 300E. Das „E“ im Namen steht für „Enhanced“, was sich vor allem auf die Neugestaltung der Kabine bezieht. Diese bietet Passagieren mehr Raum und Flugzeug-Eigentümern mehr Personalisierungsoptionen als bisher. Zugleich soll sie einfacher zu warten sein. Das Kabinen-Layout lehnt sich dabei eng an die größeren Embraer-Geschwister Legacy 450 und Legacy 500 an.

Schneller, weiter, besser

Die Ehre, das „Meilenstein-Flugzeug“ in Melbourne in Empfang zu nehmen, wurde dem US-Amerikaner Freeman Pickett III zuteil. Pickett III, nach eigenen Angaben seit Jahren zufriedener Embraer-Kunde, vollzog damit den Umstieg von der älteren Phenom 100 auf deren logischen Nachfolger. „Die Phenom 300E bietet die Geschwindigkeit, die Reichweite und die Fähigkeiten, die wir benötigen – einschließlich des Betriebs mit nur einem Piloten, einem sehr wichtigen Merkmal für uns“, so der Geschäftsmann. Embraer betonte, dass die Phenom 300 in puncto Geschwindigkeit, Reichweite und Komfort alle direkten Konkurrenten hinter sich lasse. Der Jet habe bereits mehrere Geschwindigkeitsrekorde aufgestellt, die von der National Aeronautic Association und der Federation Aeronautique Internationale zertifiziert worden seien. Freeman Pickett III zeigte sich vor allem vom Platz- und Komfortangebot seines neuen Flugzeugs begeistert: „Die Kabinentechnologie ist konkurrenzlos und elegant, und die Konnektivität ist sehr praktisch.“

Embraer-Erfolgsmodell Phenom 300

Die ursprünglich 2005 eingeführte Phenom 300 wurde im Dezember 2009 in Dienst gestellt und konnte sich rasch große Marktanteile im Segment der leichten Businessjets sichern. Das Flugzeug sei in mehr als 30 Ländern in Betrieb und habe auf über 600000 Flügen mehr als 800000 Flugstunden gesammelt, teilt Embraer stolz mit. Insgesamt seien bereits 2,5 Millionen Passagiere mit einer Phenom 300 geflogen – auf einer Strecke, die 13 Erdumrundungen oder oder einer Rundreise zum Mars entspreche. Im Durchschnitt starte alle dreieinhalb Minuten irgendwo auf der Welt eine Phenom 300 zu einem von mehr als 400 Flügen pro Tag.

Zur Startseite
Business Aviation Fluggeräte Palatus Jetfly Aviation Pilatus liefert 1700. PC-12 aus

Der Schweizer Flugzeughersteller Pilatus hat das 1700. Exemplar seiner...