in Kooperation mit
Textron Aviation

Cessnas neues Topmodell

FAA-Zulassung für Citation Longitude

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat die Musterzulassung für den Super Midsize Jet Citation Longitude erteilt. Damit ist der Weg für erste Auslieferungen an Kunden frei.

Die FAA-Zertifizierung ist das Ergebnis der nach Aussage des Herstellers umfangreichsten Tests, die jemals bei einer Citation durchgeführt wurden. Fast 6000 Stunden waren die Testflugzeuge in der Luft. 11.000 Punkte umfasste die Liste mit den Tests während des Zertifizierungsprozesses. Während der Zulassungsphase absolvierte der Business Jet außerdem eine Weltreise über 31.000 Nautische Meilen, die die Langstreckentauglichkeit der Longitude in den unterschiedlichsten Umgebungen unter Beweis stellte. Die Cessna Citation Longitude wird in Wichita, Kansas, mit modernen Montage- und Fertigungstechniken hergestellt. Die Zulassung fällt in ein Jubiläumsjahr: Vor 50 Jahren startete die erste Citation zum Erstflug.

Mit der jetzt erteilten Musterzulassung ist Textron Aviation nach einem langen Weg am Ziel angekommen. Die Longitude flog erstmals im Oktober 2016. Die Zulassung sollte nach dem ursprünglichen Fahrplan bereits Ende 2017 zugelassen werden. Stattdessen erteilte die FAA ein Jahr später, am 20. Dezember 2018, eine „Provisional Type Certification“, also eine vorläufige Zulassung. Auf dieser Basis durften die Betreiber Piloten trainieren und sich auf die Indienststellung vorbereiten. Grund für die Einschränkungen waren Unstimmigkeiten über die Auslegung der Tanks und den damit verbundenen Bestimmungen über den Brandschutz. Eine Übereinkunft zwischen zulassender Behörde und Hersteller hatte sich vor einigen Wochen im August abgezeichnet.

„Mit der breitesten Produktpalette in der Business Aviation weltweit, begrüßt Textron Aviation heute die Longitude in der angesehenen Citation Produktfamilie und beginnt eine neue Ära von Best-in-Class-Lösungen für unsere Kunden“, sagte Ron Draper, President und CEO von Textron Aviation. „Die Longitude-Revolution beginnt jetzt.“

Die Citation Longitude ist auf die Ansprüche von Piloten und Passagieren gleichermaßen zugeschnitten. Der Jet schlüpft jetzt in die Rolle des Flaggschiffs in der Citation-Familie. Beispielsweise wirbt Textron Aviation mit der besonders leisen und geräumigen Kabine, die im Reiseflug eine Druckhöhe von 5950 Fuß (1813 Meter) bietet. Die mit FADEC ausgestatteten Honeywell HTF7700L Turbofan-Triebwerke liefern jeweils 34,1 Kilonewton Schub. Automatische Schubregelung und Envelope-Protection sorgen dafür, dass die Longitude stets im sicheren Bereich fliegt. Das Cockpit ist mit dem Garmin G5000 bestückt. Bereits zu Beginn des Entwicklungsprogramms übertraf die Longitude die ursprünglich angestrebte Reichweite um 100 Nautische Meilen und schafft jetzt 3500 Nautische Meilen (6482 km) nonstop. Die maximale Reisegeschwindigkeit gibt Textron Aviation mit 483 KTAS (895 km/h) an. „Die Longitude ist die bisher beste fliegende Citation“, ist Ed Wenninger, Chefpilot während der Tests, überzeugt.

Textron Aviation
Textron Aviation bewirbt die außerordentlich leise und geräumige Kabine der Longitude.
Business Aviation Fluggeräte FANS und ADS-B FAI modernisiert seine Ambulanzjets

FAI Technik aus Nürnberg macht seine Ambulanzjets fit für die Zukunft....