in Kooperation mit
Bombardier

Auftrag für Bombardier über zehn Challenger 350.

Bombardier Auftrag über zehn Challenger 350

Der kanadische Hersteller Bombardier hat sich einen Auftrag über zehn Challenger 350 gesichert. Die Business Jets haben, gemessen am Listenpreis, einen Wert von 267 Millionen US-Dollar.

"Dieser Auftrag unterstreicht den enormen Wert, den die Kunden den unübertroffenen Fähigkeiten unserer Flugzeuge beimessen", sagte Éric Martel, President und Chief Executive Officer, Bombardier Inc., in einer Pressemitteilung. "Bombardiers neu aufgefrischtes Portfolio und das wachsende Servicenetz positionieren das Unternehmen gut, um auf das wachsende Interesse an der privaten Luftfahrt und die damit verbundene erhöhte Sicherheit zu reagieren." Die Identität des Kunden verrät Bombardier nicht.

Die Challenger 350 ist seit ihrer Indienststellung vor sechs Jahren laut Bombardier der meistverkaufte Super Midsize Jet. Durch Leistungssteigerungen und Kabinen-Upgrades möchte Bombardier diese Position weiter ausbauen. Passagiere, so heißt es, würden die Challenger 350 wegen ihres eleganten Designs, der ruhigen Kabine und der komfortablen Flugeigenschaften schätzen. Mit einer Reichweite von 3200 Nautischen Meilen (5926 km) kann der Zweistrahler beispielsweise New York mit Los Angeles oder London und Paris mit Dubai nonstop verbinden.