in Kooperation mit

Expansion

Pipistrel baut Netz in Asien aus

Der slowenische Hersteller unterzeichnete jüngst einen Vertrag mit der chinesischen Sino GA Group. Hauptziel dieser Zusammenarbeit ist, die Regionen China, Ost-Asien und den Asien-Pazifik-Raum mit kleineren Maschinen zu bedienen.

Die offizielle Präsentation der Vereinbarung fand am 2. November auf der China International Aviation & Aerospace Exhibition, der größten chinesischen Luftfahrtmesse, in Zhu Hai statt. Pipistrel war dort mit drei Flugzeugen vertreten. Beide Parteien sehen einen klaren Trend zur umweltfreundlichen Luftfahrt. Das Joint Venture umfasst daher auch einen Technologietransfer, der in zwei Jahren vollzogen sein soll. Das Ziel: Ein neues Unternehmen soll in China die Modelle Alpha Electro und Panthera Hybrid in Lizenz bauen und davon rund 500 Exemplare pro Jahr produzieren.
  
Pipistrel besitzt mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bau von UL-Flugzeugen. Neue Wege ging das Unternehmen mit dem Taurus Electro, einem eigenstartfähigen, doppelsitzigen Klapptriebwerk-Segler, der in der aktuellen Version G2 mit einem 40 kW Elektroantrieb ausgerüstet ist.

Die neugegründete Sino GA Group Co gehört zum Industrieriesen Sino Group. Auch Pipistrels chinesischer Vertrieb, Flying Tigers, ist Teil dieses Konzerns. Neben dem Bereich der Allgemeinen Luftfahrt spezialisiert sich das Unternehmen auch auf andere Sektoren, beispielsweise die Herstellung von Sicherheitsequipment und die Ausbildung von Privatpiloten.

Top Aktuell Junge Crew aus Indien auf helfender Mission Weltumrundung mit Frauenpower
Beliebte Artikel Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn Silbermedaille für Ulrich Nübling 600-Kilogramm-ULs EASA veröffentlicht neue Basic Regulation
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige