in Kooperation mit
8 Bilder

Erfolg bei der UL-Weltmeisterschaft in Ungarn

Silbermedaille für Ulrich Nübling

Ein kleines, aber erfolgreiches deutsches Team war zur Weltmeisterschaft der Ultraleichtpiloten ins ungarische Nagykanizsa gereist – und kam mit einer Silbermedaille in der Klasse der einsitzigen Dreiachser wieder zurück.

Ulrich Nübling aus dem badischen Denzlingen – schon einmal mit eine EM-Silbermedaille ausgezeichnet – schaffte mit seinem ultraleichen Einsitzer Moskito den Sprung auf das Siegerpodest. Mit Johannes Lemburg und Co-Pilotin Gisela Böllhoff im Tragschrauber MTOsport sowie Felix Schlenker und Erik Wagner in der C42 traten noch zwei weitere Teams aus Deutschland bei der UL-Weltmeisterschaft an.

Unter den 39 Teams aus zehn Nationen fehlten dieses Mal die Mannschaften aus Frankreich und Großbritannien. Trotzdem war das Teilnehmerfeld hochkarätig besetzt. Besonders die Teams aus Polen und Tschechien dominierten am Ende die Ranglisten in allen fünf gültigen Klassen.

Die Organisatoren hatten sich viele interessante Aufgaben ausgedacht und mit einer reibungslosen Auswertung dafür gesorgt, dass schon kurz nach der letzten Landung die Tageswertung veröffentlicht werden konnte. Bei den Teilnehmern kam besonders gut an, dass bei einigen Flügen auch Zwischenlandungen auf nahegelegen Plätzen vorgesehen waren, inklusive eines kurzen Badeausflugs im Balaton. Insgesamt 14 Aufgaben, hauptsächlich in den klassischen Navigationswertungen, wurden innerhalb einer Woche bewältigt.

Silbermedaillen-Gewinner Uli Nübling zog nicht nur wegen seines Podiumsplatzes zog ein positives Resümee: „Wir haben als gesamtes Team prima funktioniert. Ich war besonders begeistert von der schnellen und vor allem fehlerfreien Auswertung." Seine Hoffnung: „Hoffentlich wollen bei der nächsten internationalen Meisterschaft mehr deutsche Piloten mitmachen."

16. FAI World Microlight Championships

Dreiachser, einsitzig
1.    Juri Krajca            CZE    SD 1 Mini        8.716 P.
2.    Uli Nübling            GER    Moskito        6.837 P
3.    Mieczyslaw Szurgot        POL    Aeroprakt        5.704 P.

Dreiachser, doppelsitzig
1.    Yakovlyev/Yakovlyev        UKR    Aeroprakt 40        9.149 P.
2.    Jonas/Kameriusova        CZE    JK 05 Junior        8.374 P.
3.    Velat/Kral            CZE    JK 05 Junior        7.627 P.
8.    Schlenker/Wagner        GER    C 42            5.977 P.

Trike, einsitzig
1.    Blazej Piech            POL    Keitek/Hazard        8.546 P
2.    Endre Thuroczy        HUN    Apollo C 14        7941 P.
3.    Andrey Shchekoldin        RUS    Sapsan            7.928 P.

Trike, doppelsitzig
1.    Semenov/Semenova        RUS    Apollo Delta        8.622 P.
2.    Hoyland/Fosso        NOR    Quick R        8.433 P.
3.    Hegedüs/Csapo        HUN    Apollo C 15 A        8.100 P.

Tragschrauber
1.    Majsterek/Jurkiewicz        POL    Tercel            9.145 P.
2.    Szymanczak/Marszalek    POL    Tercel            8.481 P.
3.    Dernbach/Laskowska        POL    Zen 1 RST        7.683 P.
4.    Lemburg/Böllhoff        GER    MTO Sport        5.437 P.

Zur Startseite
Ultraleicht Ultraleicht Breezer Aircraft 600-Kilo-Zulassung für die B400-6

Breezer Aircraft hat die Zulassung für die B400-6 erhalten. Damit hat...