in Kooperation mit

Auf dem UL-Gelände Weilerswist

Startschuss zur UL-Meisterschaft

5 Bilder

An Christi Himmelfahrt ist in Weilerswist der Startschuss für die Deutsche Meisterschaft im UL-Fliegen gefallen.

Der Landrat des Kreises Euskirchen, Günter Rosenke, begrüßte die Wettbewerbsteilnehmer, die aus ganz Deutschland angereist sind. An vier Wettbewerbstagen werden sie die Meister in den einzelnen Klassen ermitteln. Der Eröffnung ging ein Feldgottesdienst unter strahlend blauem Himmel voraus. Nach der Segnung von Mensch und Maschine flogen die ULs eine gemeinsame Platzrunde. Die Bandbreite der Ultraleichtflugzeuge reicht von Dreiachsern über Tragschrauber bis hin zu Trikes. Auch ein UL-Hubschrauber – diese Klasse befindet sich gerade in der Erprobung – ist vor Ort.

Für die Teilnehmer begann der Wettbewerb mit einer Einweisung in ihre Aufgaben und der Flugvorbereitung. Unter den kritischen Augen der Wettbewerbsleitung um Michael Kania gingen die Piloten in den verschiedenen Klassen auf ihre erste Streckenprüfung. Schon der Start war eine Herausforderung: Die Flugzeuge mussten nach einer möglichst kurzen Startstrecke abheben.

Unterwegs mussten verschiedene Wendepunkte angeflogen werden, um schließlich nach 152 Kilometern wieder in Weilerswist zu landen. Diese erste Etappe ist mit dem Arbeitstitel „Von Kirchturm zu Kirchturm“ gut beschrieben, schließlich waren die Wendepunkte die Koordinaten von Kirchtürmen. Bei den Streckenprüfungen kommt es darauf an, einem vorgegebenen Kurs möglichst genau zu folgen – GPS-Navigationsgeräte sind nicht erlaubt, dafür sind GPS-Logger an Bord, die die geflogenen Strecken aufzeichnen. In den kommenden Tagen stehen weitere Streckenprüfungen und Ziellandeübungen auf dem Programm. Die Siegerehrung wird am Sonntag gegen 11 Uhr stattfinden.

Am Mittwochmorgen kam es im Vorfeld der Meisterschaft zu einem Unfall. Eine C42 stürzte bei einer Landeübung aus etwa 20 m Höhe ab, berichtet der Bonner General Anzeiger. Die beiden Insassen wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Top Aktuell Luftsportzentrum Bautzen Eurostar und Viper bald mit erweiterter Zulassung
Beliebte Artikel DAeC-Zulassung VL3 mit 600 Kilogramm Abflugmasse Tragschrauber Erster Kallithea-Gyro in Deutschland ausgeliefert
Aerokurier Stellenangebote BHS Helicopterservice stellt ein Sales Manager & Head of Ground Operations (m/w/d) Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2 Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche