in Kooperation mit

Weltmeisterschaft zwischen den Meeren

Frauen fliegen in Arnborg

Der Auftakt der Segelflugweltmeisterschaften der Frauen in Arnborg, Dänemark, geriet zur Hängerrallye. In Renn- und Clubklasse gab es nur Streckenwertungen. In der Standardklasse nicht einmal eine Streckenwertung.

Graue Cumuli mit einer Basis in nur rund 700 m unter einer Altocumulus-Abdeckung bestimmte das Bild am ersten Tag der WM in Arnborg. Trotzdem hatten die neun Pilotinnen der Rennklasse eine 224 km Racing Task. Die Französin Anne Ducarouge (ASG 29) schaffte davon 162,9 km und damit den Tagessieg. Katrin Senne wurde mit 1,6 km Rückstand Zweite. Auf Platz vier und fünf landeten Annette Klossok und Sandra Malzacher.

Die Clubklasse (17 Pilotinnen) hatte es mit der Racing Task über 180 km etwas leichter. Aber auch die waren nicht machbar. Die Tagessiegerin schaffte gerade einmal 123,8 km und erhielt 210 Punkte. Sarah Drefendstedt und Swaantje Geyer landeten auf den Plätzen zehn und elf. 

In der Standardklasse kam über die 216 km Racing Task Joanna Biedermann als Einzige über 100 km. Die deutschen Farben vertreten hier Sue Kussbach, Cornelia Scheich und Ulrike Teichmann.

Zur Startseite
Segelflug Segelflug DG Flugzeugbau DG1001 wird zum ersten FES-Doppelsitzer

Der Front Electric Sustainer bestehend aus Elektromotor in der Bugspitze,...