in Kooperation mit

Segelflug-WM 2020

Zuschlag für Stendal-Bostel

Die Segelflug-Weltmeisterschaften drei Jahren finden wieder in Deutschland statt! Jetzt hat der Deutsche Aero Club mit seiner Bewerbung für Stendal-Bostel den Zuschlag für die Ausrichtung erhalten.

Träger der Bewerbung für die WM in der Offenen, 18-m- und 20-m-Doppelsitzerklasse war der DAeC-Landesverband Sachsen-Anhalt mit dem Aero-Club Stendal. Er stellt das Kernteam für die Organisation mit Henning Schulte, Präsident des Luftsportverbandes Sachsen-Anhalt, erfahrener Wettbewerbsleiter einer Reihe nationaler Meisterschaften, dem Sportleiter Dennis Krull und als Auswerter Jan Braune. Die Zusammenarbeit haben die drei bereits sechs Mal beim Elbe-Saale-Pokal auf dem Flugplatz Schönebeck geübt.

Der Flugplatz Stendal-Bostel kann bis zu 130 Teilnehmerflugzeuge aufnehmen und profitiert von der offenen Luftraumsituation rundum, die Abflüge in alle Richtungen erlaubt. Stendal in der Altmark liegt in dem Sandgürtel, der sich im Nordwesten bis Hamburg und im Osten bis nach Polen hinein erstreckt. Der Untergrund dieses flachen Geländes steht für gute Thermik und eine schnelle Erholung des Wetters nach Frontdurchgängen und Regenfällen.

Die Weltmeisterschaft 2020 in der Renn-, Standard- und Clubklasse findet in Chalons en Champagne, Frankreich.

Top Aktuell Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Beliebte Artikel Flugzeugtaufe Bayerischer Staatssekretär tauft Discus 2b Landesjugendvergleichsfliegen in Nordrhein-Westfalen Heimsieg für den Aero-Club Mülheim
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige