in Kooperation mit

Segelflug Grand Prix

Kiessling gewinnt vierten Lauf in Chile

18 Bilder

Mit komfortablem Vorsprung hat Mario Kiessling von der Fliegerguppe Wolf Hirth den vierten Lauf beim Grand-Prix-Finale in Chile gewonnen. Sebastian Kawa übernahm mit seinem dritten Platz Rang 1 in der Gesamtwertung.

Zwei Minuten und 49 Sekunden betrug Kiesslings Vorsprung auf den Zweitplatzierten René Vidal aus Chile. Angesichts der knappen Finals in den ersten drei Rennen, wo die Platzierten nur Sekunden trennten, eine Welt. Insgesamt 2:16:13 Stunden brauchte Kiessling für die knapp 340 Kilometer lange Strecke über sechs Wendepunkte, was einem Schnitt von 149,5 Stundenkilometern entspricht - der bisher höchste in den Finalrennen. Für Sebastian Nägel, Gewinner der ersten beiden Finalläufe, reichte es in diesem Rennen nur zu Rang acht, Tilo Holighaus flog eine knappe Minute hinter ihm als neunter ins Ziel.

In der Gesamtwertung übernimmt Kawa nun mit 32 Punkten den ersten Platz, Nägel liegt mit 27 Zählern in Schlagdistanz. Mario Kiessling sammelt mit seinem Sieg zehn Punkte ein und liegt nun mit 21 Punkten auf Rang drei vor Werner Amann mit 18 Punkten. Tilo Holighaus belegt aktuell mit neun Punkten Rang acht.

Top Aktuell Streckenflug Erstes Tausender für Hessenlöwen
Beliebte Artikel Personalie Wolf Lemke verstorben Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige