in Kooperation mit

Red Bull Air Race

Dolderer siegt und wird Weltmeister

Mit seinem Sieg beim 7. Lauf der Red Bull Air Race Series 2016 hat sich Matthias Dolderer vorzeitig den Weltmeistertitel gesichert.

Jubel in Tannheim, der Heimatstadt von Matthias Dolderer: Mit dem Sieg beim Rennen von Indianapolis holte sich Dolderer vorzeitig den Titel der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2016. „Wahnsinn, ein Traum ist wahr geworden“, jubelte er nach seinem Coup. „Ich habe versucht, alles auszublenden, und habe mich nur von Lauf zu Lauf konzentriert.“

Dolderer setzte sich im Final 4 mit 1:03.335 Minuten gegen den Briten Nigel Lamb (1:04.326) und Pete McLeod aus Kanada (1:05.398) durch. Vize-Weltmeister Matt Hall war der einzige Pilot, der dem Deutschen den Titel noch streitig machen konnte, traf im Final 4 jedoch ein Pylon und erhielt eine Strafe von drei Sekunden (1:06.623). Der Australier sicherte sich somit den Titel des Vize-Weltmeisters.

Das Finalrennen der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft 2016 wird am 15./16. Oktober in Las Vegas stattfinden.

Top Aktuell Schleicher ASG 32 TM: Zackenband statt Ausblasung
Beliebte Artikel Flugzeugtaufe Bayerischer Staatssekretär tauft Discus 2b Landesjugendvergleichsfliegen in Nordrhein-Westfalen Heimsieg für den Aero-Club Mülheim
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige