in Kooperation mit

Jonker Sailplanes und M+D Flugzeugbau

EASA Zulassung für die JS1 Revelation

Die JS1 von Jonker Sailplanes fliegt jetzt mit europäischer Zulassung. M+D Flugzeugbau, zuständig für die Zertifizierung im EASA-Bereich, hat am 1. Juni die Zulassung für das Flugzeug der 18-Meter-/ Offenen Klasse erhalten.

Die vollständige Neuzulassung nach der EASA Vorschrift CS-22 beinhaltet auch die von M+D Flugzeugbau entwickelte und gefertigte Turbine als optionale Heimkehrhilfe. Das Segelflugzeug gibt es jetzt direkt ab Werk musterzugelassen mit dem Jet-Antrieb (MD-TJ42). Im Verlauf des Zulasssungsprozesses wurden grundlegende Materialspezifikationen anerkannt und weiterführende strukturelle Nachweise durch Tests und Berechnung durchgeführt. Der Nachweis der Bruchsicherheit des Cockpits erfolgte nach den Anforderungen der aktuellen Bauvorschrift. Nachgewiesen wurde die Sicherheit für Belastungen für zu 9 g. Aktuell beträgt die Lieferzeit der JS1-18/21-Jet etwa zwei Jahre, M+D und Jonker Sailplanes arbeiten daran, die Lieferzeit zu verkürzen.

Zur Startseite
Segelflug Segelflug Schempp-Hirth Ventus 3M erhält EASA-Zulassung

Der Ventus 3M hat gut drei Jahre nach dem Erstflug des ersten Prototypen...