in Kooperation mit

Doppelsitzer jetzt mit 800 kg

IGC vergibt Welt- und Europameisterschaften

Am letzten Februarwochenende traf die Vollversammlung der Internationalen Segelflugkommission (IGC) in Luxemburg wichtige Entscheidungen. Das Maximalgewicht für 20-m-Doppelsitzer wurde mit sofortiger Wirkung von 750 auf 800 kg erhöht.

In den Wettbewerben dieser Doppelsitzerklasse soll auch der Regattastart eingeführt werden. Auch für die neue 13,5-m-Klasse wurden Änderungen beschlossen: Bei der Weltmeisterscahft 2019 in Pavullo, Italien, werden nur noch motorisierte Segler zugelassen sein.

Die Junioren Weltmeisterschaften 2019 wurden nach Szeged, Ungarn vergeben, die Weltmeisterschaften der Frauen 2019 sollen in Lake Keepit in Australien ausgetragen werden. Die Europameisterschaften in dem Jahr warden für die Flugzeuge mit kurzer Spannweite in Prievidza, Slowakei, ausgetragen, die EM der anderen Klassen in Stalowa Wola, Polen.

Im Ehrungsteil des Treffens erhielt Rainer Wienzek, lange Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft die „Lilienthal Gliding Medal“, Roland Stuck wurde mit dem Pirat Geringer Diplom ausgezeichnet und Margot Axquaderni aus Italien mit der Pelagia Majewska Medaille.

Zur Startseite
Segelflug Segelflug DG Flugzeugbau DG1001 wird zum ersten FES-Doppelsitzer

Der Front Electric Sustainer bestehend aus Elektromotor in der Bugspitze,...