in Kooperation mit

Navigations-Apps

Ende für Jeppesen Mobile FliteDeck

Foto: Jeppesen

Die Navigations-App Mobile FliteDeck VFR von Jeppesen wird zum Ende des Jahres 2019 eingestellt. Das Angebot von ForeFlight wird dagegen weiterentwickelt.

Der Luftfahrtkonzern Boeing, Eigentümer der Navigations-Anbieter Jeppesen und ForeFlight, stellt die VFR-Navigations-App Jeppesen Mobile FliteDeck ein. Die App des ehemaligen Konkurrenten ForeFlight wird weiter ausgebaut, insbesondere bei der Integration von GAFOR sowie bei Luftraum-Warnungen, Hintergrundkarten und NOTAMs. Das teilte das Unternehmen in einer Pressemeldung mit.

Die Jeppesen-App soll Ende des Jahres 2019 auslaufen. Danach werden noch gültige Abos automatisch auf die Premiumstufe der ForeFlight-App umgestellt. Jeppesen-VFR-Anflugkarten gibt es zusätzlich zum Abo. Abo-Kunden erhalten bei der Umstellung auf die ForeFlight-App für kurze Zeit einen Rabatt von 10 Prozent.

Top Aktuell Garmin Deutschland Kostenloses Webinar für Garmin Pilot 9.7
Beliebte Artikel Avionik-Neuheiten Neues GNC 355 von Garmin präsentiert Seminar Eine Notwasserung meistern
Kiosk-Suche
Anzeige
Aerokurier Stellenangebote BHS Helicopterservice stellt ein Sales Manager & Head of Ground Operations (m/w/d) Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2 Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)