in Kooperation mit

Schwimmer von DART Aerospace

Sicherheitsplus für Bell 505 Jet Ranger X

DART Aerospace hat eigens für die neue Bell 505 Jet Ranger X ein Emergency Float System (EFS) entwickelt.

Bei wassernahen Operationen stellt EFS ein zusätzliches Sicherheitspotential dar. Es besteht aus sechs Dreifach-Airbags aus Urethangewebe, die an den Kufen jeweils vorne, mittig und hinten platziert sind. Im Normalbetrieb sind die Luftkissen platzsparend und geschützt zusammengefaltet auf den Kufen montiert und werden bei Aktivierung innerhalb weniger Sekunden aufgeblasen. EFS ist von der US-Luftfahrtbehörde FAA zertifiziert und erhielt kürzlich auch die EASA-Zulassung. Japan hat bereits die ersten Bell 505 der Küstenwache damit ausgerüstet.

Nach eigenen Angaben verfügt DART Aerospace über mehr als 850 STCs und 5000 Produkte. Damit biete man ein umfassendes Portfolio an Aftermarket-Produkten, Luftfahrtzubehör, Ersatzteilen und Dienstleistungen für zivile und militärische Betreiber, die großen OEMs von Drehflüglern, Fertigungszentren und MRO-Anlagen. Zu den wichtigsten Produkten zählen Schwimmer für den Notfall, Fahrwerkskomponenten sowie Zubehör für den Innen- und Außenbereich.

Top Aktuell Bell-Projekt „Nexus“ auf der CES Per Flugtaxi staufrei in den Feierabend
Beliebte Artikel Hubschrauber ist eingetroffen DRF Luftrettung übernimmt Station in Bautzen Neue Avionik-Option für R22, R44 und R66 Robinson bietet IFD von Avidyne an
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige