in Kooperation mit

Norsk Luftambulanse

Airbus Helicopters liefert 200. H145 aus

Airbus Helicopters hat die 200. H145 ausgeliefert. Der Hubschrauber ging an Norsk Luftambulanse, einen Luftrettungsbetreiber in Norwegen, der seit langem Muster aus Donauwörth nutzt.

Norsk Luftambulanse verfügt inzwischen über eine Flotte von insgesamt acht H145 und sieben H135, die alle für Luftrettungseinsätze von Stützpunkten in ganz Norwegen aus bestimmt sind. Mit der Flottenerneuerung wird NOLAS der einzige Ambulanzbetreiber weltweit sein, der eine zu 100 Proeznt mit Helionix- Avionik ausgestattete gemischte Flotte von H135 und H145 betreibt.

Die globale H145-Flotte hat seit ihrer Inbetriebnahme im Jahr 2015 mehr als 100000 Flugstunden erreicht, wobei Babcock mit 31 Maschinen der größte Betreiber ist. G-SASS, eine H145, die von Babcock für den schottischen Rettungsdienst betrieben wird, liegt mit mehr als 2500 Flugstunden weltweit an der Spitze.

Die gesamte H145-Familie (H145, EC145 und BK117) hat bis heute mehr als fünf Millionen Flugstunden erreicht. Mehr als 1400 Hubschrauber sind ausgeliefert.

Top Aktuell Bell-Projekt „Nexus“ auf der CES Per Flugtaxi staufrei in den Feierabend
Beliebte Artikel Schwimmer von DART Aerospace Sicherheitsplus für Bell 505 Jet Ranger X Hubschrauber ist eingetroffen DRF Luftrettung übernimmt Station in Bautzen
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige