in Kooperation mit

Luftfahrt-Innovationen gesucht

Bewerbungszeitraum startet heute

Auch dieses Jahr wird der Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt vergeben: Vorschläge können ab dem 7. Februar bis zum 1. Mai 2017 in den Kategorien „Customer Journey“, „Industrie 4.0“, „Emissionsreduktion“ und „Fliegen neu denken“ eingereicht werden.

In der Kategorie „Customer Journey“ werden Innovationen ausgezeichnet, die sich mit dem gesamten Reiseprozess des Passagiers von der Reisebuchung bis zum Verlassen des Zielflughafens beschäftigen. Die Luftfahrt-Bereiche Entwicklung, Produkt, Produktion und Maintenance, Repair and Operations stehen im Fokus der Kategorie „Industrie 4.0“, während „Emissionsreduktion“ Vorschläge zur Nachhaltigkeit und zur Senkung der einschlägigen Emissionen wie Lärm, CO2 und Luftschadstoffe honoriert. Die Kategorie „Fliegen neu denken“ – erstmalig beim Wettbewerb vertreten – zeichnet Ideen rund um alternative und innovative Fluggeräte aus. Das können neu entwickelte An- oder Auftriebsarten sein oder Konzepte zum unbemannten oder zum autonomen Fliegen.

„Mit über 60 Einreichungen im letzten Jahr wurden unsere Erwartungen weit übertroffen“, so Matthias von Randow, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL). „Die Bandbreite der Ideen sowie die Qualität der eingereichten Konzepte haben uns gezeigt, dass der Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt als Plattform neue, kreative und auch unkonventionelle Perspektiven für die Luftfahrt eröffnen kann.“ Der Wettbewerb wurde zwar erst letztes Jahr ins Leben gerufen, besitzt aber auch dank der Unterstützung des Bundes ein exzellentes Renommee. 

Die Gewinner der vier Preiskategorien fliegen kostenfrei zur feierlichen Preisverleihung des IDL2017 nach Berlin, wo sie ihre Auszeichnungen vor einem Publikum aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien erhalten werden. Der Preis ist mit insgesamt 20.000 € dotiert. Zudem erhalten die Gewinner zahlreiche Möglichkeiten Ihre Innovationen und Unternehmen auf branchenrelevanten Messen vorzustellen.

Top Aktuell Das Flying Bulls Aerobatic Team fliegt das wohl heißeste Gerät am Kunstflug-Himmel: Die XtremeAir XA 42 Flugplatzfest Red-Bull-Kunstflieger auf dem Degerfeld
Beliebte Artikel Ist der Volocopter das Transportmittelder Zukunft? Volocopter Szenarien für die Zukunft Meilenstein nach 25 Jahren Flugbetrieb 500.000 Flugbewegungen in Stendal Borstel
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige