in Kooperation mit

Jet Aviation: Standort Wien

Zulassung durch die russische Luftfahrtbehörde

Die MRO von Jet Aviation in Wien erfüllt die Kriterien der State Civil Aviation Authority (SCAA). Dank der neuen Zulassung dürfen nun auch Luftfahrzeuge mit russischer Registrierung gewartet werden.

Die Wiener Maintenance and Repair Organisation (MRO) von Jet Aviation hat vor kurzem die Zulassung von der russischen Zivilluftfahrtbehörde (SCAA) erhalten. "Für Eigentümer und Betreiber, die ihr russisch registriertes Flugzeug in der Region stationiert haben, bedeutet dies ein echtes Plus an Komfort und Bequemlichkeit", äußert sich Hakan Tin, Managing Director der MRO/FBO in einer Pressemitteilung. Der Standort am Flughafen Wien existiert seit September 2014. In dem 4000 Quadratmeter großen Hangar betreibt das Unternehmen ein von Cessna autorisiertes Service-Center, das planmäßige und außerplanmäßige Wartungsarbeiten sowie AOG-Dienstleistungen für Citation-Jets anbietet. Darüber hinaus werden dort auch Muster von Bombardier und Gulfstream gewartet. Als Fixed Base Operator (FBO) bietet Jet Aviation in Wien ein operatives Büro, eine Crew-Lounge und den Zugang zu einer VIP-Passagier-Lounge.

Top Aktuell Das Flying Bulls Aerobatic Team fliegt das wohl heißeste Gerät am Kunstflug-Himmel: Die XtremeAir XA 42 Flugplatzfest Red-Bull-Kunstflieger auf dem Degerfeld
Beliebte Artikel Ist der Volocopter das Transportmittelder Zukunft? Volocopter Szenarien für die Zukunft Meilenstein nach 25 Jahren Flugbetrieb 500.000 Flugbewegungen in Stendal Borstel
Aerokurier Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige