in Kooperation mit

Flottenmodernisierung

QinetiQ bestellt vier H125

Die neuen Helikopter sollen bei der Ausbildung von Testpiloten und Ingenieuren an der Empire Test Pilots‘ School (ETPS) zum Einsatz kommen. Die Indienststellung der vier H125 wird für 2019 erwartet.

Der Auftrag im Wert von rund 17,3 Millionen Euro umfasst auch das Upgrade der vier Helikopter. Unter anderem werden sie mit einem Drei-Achsen-Autopilot, einer speziellen Funkausrüstung und einem Überwachungssystem für den Flugverkehr ausgerüstet. Auch eine Spezialausstattung für Testflüge ist mit an Bord, die für Test und Beurteilung der Flugeigenschaften wichtig ist - ein wichtiger Bestandteil bei der Ausbildung zum Testpiloten oder Testingenieur. Darüber hinaus umfasst der Vertrag mit Airbus Helicopters auch einen zehnjährigen Wartungsservice.

"ETPS ist eine der vier größten Testpilot-Flugschulen weltweit. Dass ETPS-Flugschüler in den nächsten Jahren ihre Ausbildung mit Airbus-Helikoptern absolvieren werden, macht uns stolz“, sagt Colin James, Manager bei Airbus Helicopters UK. 

Das Rüstungsunternehmen QinetiQ ist zusammen mit dem britischen Verteidigungsministerium Betreiber der Empire Test Pilots School. Für die Modernisierung der Ausbildungseinrichtung sollen knapp 100 Millionen Euro eingeplant. Neben dem H125 hat QinetiQ auch andere Flugzeuge bestellt, darunter zwei Pilatus PC-21.

Top Aktuell Eine H145 der DRF Luftrettung im Einsatzflug. DRF Luftrettung Kooperation mit Lufthansa Aviation Training
Beliebte Artikel Flugschrauber SB>1 Defiant verlässt Montagehalle Interview Mit Gin und Wein - und Helischein
Aerokurier Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) Stemme AG sucht Personal Jetzt bewerben Stemme AG stellt ein Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Kiosk-Suche